23.10.2019, 17:58 Uhr

„Barrierefrei“ Menschen mit Handicap beim Bezirk Oberbayern zu Gast

(Foto: Wolfgang Englmaier)(Foto: Wolfgang Englmaier)

Auf Einladung der Mühldorfer Behindertenbeauftragten und Bezirksrätin Claudia Hausberger und dem Altöttinger Behindertenbeauftragte Jürgen Jordan sind knapp 50 Personen mit einer Behinderung aus dem Landkreisen Mühldorf und Altötting nach München zum Bezirk Oberbayern gefahren.

MÜNCHEN/ LANDKREIS MÜHLDORF. Hier wurden Sie von Bezirkstagspräsident Josef Mederer empfangen und im barrierefreien Sitzungssaal des Bezirks werden die Gäste dann über die Aufgaben des Bezirks informiert. Dier Bezirk als überörtlicher Sozialhilfeträger ist für den Bereich der Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderung zuständig. Dies sind in ganz Oberbayern momentan circa. 48.500 Personen- Auch der Bereich der ambulanten Pflege ist seit 1.Januar 2018 von den Landkreisen auf den Bezirk übergegangen. Somit ist der Bezirk nun für den gesamten Bereich der Pflege zuständig: Von ambulant bis stationär. Dies sind in Oberbayern circa 19.000 Betroffene Personen. Der Bezirkshaushalt umfasst im Moment circa eine Summe von 2 Milliarden Euro, wovon der 90 Prozent in den sozialen Bereich Fließen. Die restliche Summe fließt in die Bereiche Kultur, Brauchtum, Heimatpflege, ebenso wie in die Fischerfachberatung, Imkereifachberatung et cetera. für die die Bezirke auch zuständig sind.


0 Kommentare