03.12.2018, 16:26 Uhr

Landtag Widmann wieder im Petitionsausschuss

Jutta Widmann. Foto: lw  (Foto: Widmann)Jutta Widmann. Foto: lw (Foto: Widmann)

MdL Jutta Widmann (Freie Wähler) ist auch in der 18. Wahlperiode wieder Mitglied im Ausschuss für Eingaben und Beschwerden – kurz: Petitionsausschuss. 14 Ausschussmitglieder beschäftigen sich dort mit Beschwerden von Bürgern.

LANDSHUT Grundsätzlich kann sich jeder mit einem Anliegen direkt an den Landtag wenden und eine Petition einreichen. Diese müssen sich auf Angelegenheiten beziehen, die in die Zuständigkeit des Freistaat Bayern fallen. Auf der Internetseite des Bayerischen Landtags gibt es ein vorgefertigtes Formular für Petitionen, natürlich kann auch ein Brief geschickt werden – wichtig ist, dass die Petition schriftlich eingereicht wird, ein Anruf alleine genügt nicht. Thematisch umfassen die Petitionen eine große Bandbreite: Von Bauangelegenheiten bis hin zu Asylverfahren oder Beschwerden von Insassen in Justizvollzugsanstalten. Zusätzlich zu ihrer Funktion im Petitionsausschuss ist Widmann in dieser Legislaturperiode auch Mitglied des Rundfunkrates: „Ich freue mich auf diese neue Aufgabe und hoffe, dass ich dort auch meine langjährige Erfahrung aus dem Medienrat miteinbringen kann.“


0 Kommentare