24.11.2017, 17:53 Uhr

Ein Landshuter in China mit dabei Bayern mitten in China: Bier und Milch fließen

Brauer Luitpold Egerer (2.v.li.), Staatsminister Helmut Brunner (3.v.li.), Peter Hartmann von der Landshuter BMI (4.v.li.) sowie chinesische Importeure. Foto: StMELF  (Foto: Freistaat Bayern )Brauer Luitpold Egerer (2.v.li.), Staatsminister Helmut Brunner (3.v.li.), Peter Hartmann von der Landshuter BMI (4.v.li.) sowie chinesische Importeure. Foto: StMELF (Foto: Freistaat Bayern )

Am Freitag eröffnete Bayerns Landwirtschaftsminister Helmut Brunner den Bayerischen Abend im chinesischen Shenzhen. Gemeinsam mit Mitgliedern der Wirtschaftsdelegation wirbt Brunner für bayerische Produkte in Fernost.

LANDSHUT/SHENZHEN Mit dabei sind Brauer Luitpold Egerer von der Privatbrauerei H. Egerer aus Großköllnbach (Lkr. Dingolfing-Landau) und der Vorstandsvorsitzende der Genossenschaftsmolkerei BMI aus Landshut, Peter Hartmann. Sie führten Gespräche mit potenziellen chinesischen Importeuren. Ziel der Veranstaltung war es, die Importeure auf den Geschmack niederbayerischer Milch- und Bierspezialitäten zu bringen. Weitere Informationen online unter www.stmelf.bayern.de


0 Kommentare