21.08.2020, 13:59 Uhr

Coronavirus Insgesamt 558 positive Fälle im Landkreis Kelheim – 41 aktive Fälle

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Bisher sind insgesamt im Landkreis Kelheim 558 positive Fälle (plus fünf im Vergleich zum Vortrag) registriert und 34 Personen verstorben (Stand: Ablauf 20. August, Quelle: Gesundheitsamt Kelheim).

Landkreis Kelheim. 483 Personen (plus zwei im Vergleich zum Vortag) wurden seit Bekanntwerden des ersten Falls im Landkreis Kelheim am 9. März aus der häuslichen Quarantäne entlassen und gelten damit als genesen. Das heißt, circa 87 Prozent der bisher Infizierten sind bereits wieder gesund! Die aktiven Corona-Fälle im Landkreis Kelheim belaufen sich auf insgesamt 41 (Stand 20. August).

Das Landratsamt Kelheim weist darauf hin, dass es trotz Auftreten von aktiven Fällen in den Landkreis-Gemeinden laut Gesundheitsamt aktuell keine bedeutsame Häufung von Fallzahlen im Landkreis Kelheim gibt. In der Goldberg-Klinik Kelheim GmbH und der Ilmtalklinik GmbH, Krankenhaus Mainburg, werden alle Patienten einem Screening auf Symptome der Erkrankung Covid 19 unterzogen. Bei Auffälligkeiten erfolgt eine PCR-Testung auf Sars-CoV-2. Die Behandlung wird dann unter den entsprechenden Isolationsbedingungen durchgeführt.

Weitere Informationen finden sich auch auf der Homepage des Bayerischen Staatsministeriums des Innern, für Sport und Integration im Internet unter www.stmi.bayern.de und des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege unter www.stmgp.bayern.de.

Für Hopfenbetriebe im Landkreis, die nach den Vorgaben der Allgemeinverfügung vom 18. August rechtlich einer Testpflicht unterliegen und diese dabei nicht über ihren Hausarzt abdecken können, besteht die Möglichkeit, sich in der Teststation des Landkreises an der Goldberg-Klinik testen zu lassen. Unter der Telefonnummer 09441/ 207 6711 können sich Hopfenbetriebe telefonisch melden und einen Termin vereinbaren.


0 Kommentare