16.12.2019, 16:18 Uhr

Es wurde diskutiert und beraten Abstimmungsgespräch im Landratsamt zu den Lehrschwimmhallen im Landkreis

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Im Nachgang zu den Beschlüssen des Kreisausschusses vom 21. Oktober dieses Jahres wegen der Neuregelung der Nutzung und der finanziellen Beteiligung an den Betriebs- und Investitionskosten der Lehrschwimmhallen des Landkreises (in Mainburg, Abensberg, Riedenburg) und der weiteren Vorgehensweise bei der Lehrschwimmhalle Mainburg wegen den Ergebnissen der baufachlichen Zustandsbeurteilung beziehungsweise Voruntersuchungen fand am Donnerstag, 12. Dezember, auf Vorschlag von Landrat Martin Neumeyer, ein gemeinsames Gespräch mit den Fraktionssprechern des Kreistages und den Vertretern und Fraktionssprechern der Stadt Mainburg im Landratsamt statt.

LANDKREIS KELHEIM Die umfangreichen und schwierigen Rechts- und Sachfragen wurden intensiv diskutiert und beraten. Die im Gutachten des Bayerischen Kommunalen Prüfungsverbandes und vom Kreisausschuss einstimmig beschlossene Kostenregelung ist zutreffend und wird Bestand haben.

Details und weitere Fragen sind mit den Ortskommunen in weiteren Gesprächen im Frühjahr 2020 zu klären. Der Landkreis wird eine faire und transparente Vorgehensweise umsetzen.


0 Kommentare