09.05.2019, 09:29 Uhr

Mitgliederehrung FU-Kreishauptversammlung bestätigt Gudrun Weida als Vorsitzend

(Foto: Ida Hirthammer)(Foto: Ida Hirthammer)

Die Jahreshauptversammlung der Kreis-Frauen-Union der CSU musste kurzfristig um einen Tag verschoben werden. Trotzdem war der Besuch erfreulich gut. Landrat Martin Neumeyer ging in seinem Grußwort auf die Notwendigkeit beider Krankenhäuser ein, auch wenn sie den Landkreis viel Geld kosten. Ein großes Anliegen ist ihm auch der Ausbau des ÖPNV, aktuell besonders die stufenweise Ausstattung der Busse mit WLAN, damit diese attraktiver und auch für die touristischen Attraktionen genutzt werden.

KELHEIM Auch der zunächst für Kelheim geplante Rufbus und Pilotprojekte mit selbstfahrenden Bussen wurden erwähnt. Neumeyer bedankte sich besonders bei den anwesenden Kreisrätinnen Gudrun Weida und Ursula Brandlmeier für ihre engagierte Arbeit und betonte, dass es ein Erfolg für die Frauen ist, wenn sowohl das Landtags- als auch das Bezirkstagsmandat durch Petra Högl und Hannelore Langwieser mit Frauen besetzt sind.

Die Kreisvorsitzende ging in ihrem Rechenschaftsbericht auf die Aktivitäten des vergangenen Jahres ein. Die Kreis-Frauen-Union hat im vergangenen Jahr unter anderem zwei Stammtische mit den CSU-Kreisrätinnen durchgeführt - die alle FU-Mitglied sind -, zu einer Schifffahrt eingeladen und zu einem Gespräch mit dem Leiter der Staatskanzlei Dr. Florian Hermann. Ein großer Erfolg war die „Lounge in the City“ im Autohaus Wiedmann zusammen mit der CSU Saal. Gut besucht waren auch die Vorträge zum Thema Pflegedürftigkeit und über Vorsorgen, Vererben und Schenken. Weida bedankte sich bei den Vorstandsmitgliedern für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung, aber auch bei jedem, der die Veranstaltungen besucht. Mit einem besonderen Dank und einem kleinen Geschenk verabschiedete sie die ausscheidenden Stellvertreterinnen Regina Bauer und Heidi Pfundt.

Anschließend wurden drei langjährige Mitglieder des Kreisverbands mit Blumen und einer Urkunde für ihre Treue geehrt. Kreisvorsitzende Dr. Gudrun Weida zeigte sich erfreut, dass hierzu auch Landrat Martin Neumeyer, die stellvertretende Bezirksvorsitzende der FU Niederbayern Ida Hirthammer und für die Senioren-Union Kelheims Ortsvorsitzender Dr.

Karl-Heinz Schmidtner gekommen waren.

Seit 45 Jahren gehört Henriette Mühlhäuser der Frauen-Union im Ortsverband Neustadt an. Dr. Gudrun Weida bedankte sich für ihr Engagement auch in der Vorstandschaft des Kreisverbandes, der sie viele Jahre angehörte. Für 35 Jahre Mitgliedschaft wurde Ingeborg Stich aus Bad Abbach geehrt und für 25 Jahre Mathilde Rummel vom Ortsverband Kelheim.

Die neue Mainburger Ortsvorsitzende Maureen Sperling nutzte die Gelegenheit, Heidi Pfundt, die den Ortsverband Mainburg seit seiner Gründung 16 Jahre lang leitete, zu seiner Ehrenvorsitzenden zu ernennen.

Schatzmeisterin Angelika Blümel konnte in ihrem Rechenschaftsbericht über geordnete Finanzen des Kreisverbandes berichten. Damit stand der einstimmigen Entlastung des gesamten Kreisvorstands nichts mehr im Wege. Unter der Wahlleitung des Abensberger CSU-Vorsitzenden Daniel Ritz wurde bei den anschließenden Neuwahlen Dr. Gudrun Weida in ihrem Amt als FU-Kreisvorsitzende bestätigt. Zu stellvertretenden Kreisvorsitzenden wurden Ida Hirthammer aus Herrngiersdorf und Ingrid Gassner aus Bad Abbach wieder gewählt. Neu in diesem Amt sind Fanny Sigl aus Neustadt und Maureen Sperling aus Mainburg. Die weitere Kreisvorstandschaft bilden Marion Südholt aus Langquaid und Dr. Elke Eggenhofer aus Ihrlerstein als Schriftführerinnen und Angelika Blümel aus Rohr als Schatzmeisterin. Folgende Beisitzerinnen ergänzen die Vorstandschaft:

Ursula Brandlmeier, (Neustadt), Gudrun Dotterweich (Kelheim), Agnes Hofbauer (Siegenburg), Aloisia Hottner (Siegenburg), Renate Kattner (Neustadt), Irene Lichtenberger (Kelheim), Carola Nier (Abensberg), Hannelore Off (Mainburg). Kassenprüferinnen sind Kathi Schäfferer-Prücklmayer aus Siegenburg wie bisher und neu Christa Meyerhofer aus Langquaid.

Zu Bezirksdelegierten wurden Angelika Blümel, Regina Bauer, Ursula Brandlmeier, Ingrid Gassner, Ida Hirthammer und Irene Lichtenberger gewählt. In der Landesversammlung vertreten den Kreisverband Dr. Gudrun Weida und Angelika Blümel. Die Kreisvorsitzende beschloss die Versammlung mit einem Ausblick auf die nächsten Veranstaltungen, unter anderem eine Schifffahrt und einen Filmabend über die Richterin am Obersten Gerichtshof der USA Ruth Bader Ginsburg, eine Kämpferin für Gerechtigkeit.


0 Kommentare