20.06.2018, 15:23 Uhr

Ehrenabend Die Stadt Abensberg dankt den Ehrenamtlichen

(Foto: Knott, Stadt Abensberg)(Foto: Knott, Stadt Abensberg)

Am Freitagabend, 15. Juni, trafen sich viele ehrenamtlich engagierte Personen aus Abensberg und den Ortsteilen auf der Liebesinsel – sie folgten der Einladung zum Ehrenabend, der jährlich stattfindet und mit dem sich die Stadt für das Engagement zum Wohle der Allgemeinheit bedanken möchte.

ABENSBERG In Vertretung des ersten Bürgermeisters (der wegen Fieber zuhause bleiben musste) dankte der dritte Bürgermeisterin Traudl Schretzlmeier allen für ihre Zeit, die sie aufbringen, um sich in unterschiedlichster, vielfältiger Weise für die Gemeinschaft oder für Einzelne einzusetzen. Bastian Bohn, Stadtrat und Referent für Jugend, Familie und Ehrenamt, wünschte allen einen schönen, kurzweiligen Abend und Ines Geltl wies darauf hin, dass auch Autan bereit stünde, „falls die Viecher kommen“. Zunächst aber versorgten sich nicht die Stechmücken, sondern die Ehrenamtlichen an den Speisen vom Partyservice Peter Füßl – er ist auch oft im Ferienprogramm-Einsatz der Meister des Kochlöffels. An der Getränketheke waren Melanie Schmid, Ines Geltl und Bastian Bohn im gut gelaunten Einsatz.


0 Kommentare