30.05.2018, 13:28 Uhr

Arbeitsmarktentwicklung Arbeitslosenquote sinkt weiter und lag im Agenturbezirk Regensburg im Mai bei 2,0 Prozent

(Foto: Bundesagentur für Arbeit)(Foto: Bundesagentur für Arbeit)

Im Agenturbezirk Regensburg – Regensburg Stadt/Land, Kelheim und Neumarkt – sind im Berichtsmonat 6.912 Männer und Frauen arbeitslos gemeldet. Das sind 498 Personen oder 6,7 Prozent weniger als im Vormonat und 594 oder 7,9 Prozent weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote beträgt aktuell 2,0 Prozent und liegt damit 0,2 Prozentpunkte unter Vormonat wie auch 0,2 unter dem Prozentwert des Mai letzten Jahres.

REGENSBURG/KELHEIM Dazu Gabriele Anderlik, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Regensburg: „Wie erwartet hat sich durch die Frühjahrsbelebung und die guten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen die Zahl der Arbeitslosen im Vergleich zum Vormonat nochmals verringert. Bemerkenswert ist der erneute Rückgang der Arbeitslosenzahl im Vorjahresvergleich. Auch die Anzahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten zeigt beste Werte. Der Bestand an gemeldeten freien Arbeitsstellen bewegt sich weiterhin auf sehr hohem Niveau. Die Zahlen signalisieren, dass die Besetzung offener Stellen zunehmend schwerer fällt. In Anbetracht der guten Ausgangslage ist es umso wichtiger, die Beschäftigungsfähigkeit aller Erwerbspersonen intensiv zu fördern. Der demografische Wandel, die hohe Einstellungsbereitschaft der Unternehmen, die in den letzten Jahren kontinuierlich steigende Erwerbstätigkeit und insbesondere auch die voranschreitende Digitalisierung, lenken den Blick verstärkt auf die Fachkräftesituation. Die neuen Technologien, die den digitalen Strukturwandel vorantreiben, werden sich auf absehbare Zeit rasant weiterentwickeln und so den Arbeitsmarkt verändern. Die Herausforderung der nächsten Jahre wird es sein, durch Aus- und Weiterbildung möglichst viele Menschen für die wachsenden Anforderungen des Arbeitsmarktes zu qualifizieren.“

Im Agenturbezirk Regensburg – Regensburg Stadt/Land, Kelheim und Neumarkt – sind im Berichtsmonat 6.912 Männer und Frauen arbeitslos. Das sind 498 Personen oder 6,7 Prozent weniger als im Vormonat und 594 oder 7,9 Prozent weniger als vor einem Jahr. Im Detail bedeutet dies, dass im Alter von 15 bis 25 Jahren derzeit 647 junge Menschen arbeitslos gemeldet sind. Das sind 81 Betroffene oder 11,1 Prozent weniger als im Vormonat und 166 oder 20,4 Prozent weniger als im Mai letzten Jahres. Deren Anteil am Bestand beträgt 9,4 Prozent. Die Gruppe der 15 bis 20-Jährigen umfasst 125 Arbeitslose. Das sind 19 Meldungen oder 13,2 Prozent weniger als im Vormonat und 26 oder 17,2 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Deren Anteil am Bestand liegt bei 1,8 Prozent. Ähnlich sind die Entwicklungen bei den Älteren. So sind derzeit 2.450 Männer und Frauen im Alter ab 50 Jahren arbeitslos. Das sind 150 Personen oder 5,8 Prozent weniger als vor einem Monat und 155 oder 6,0 Prozent weniger als im Mai letzten Jahres. Deren Anteil am Bestand beträgt 35,4 Prozent. In der Gruppe ab 55 Jahren sind aktuell 1.645 Menschen arbeitslos. Das sind 102 Betroffene oder 5,8 Prozent weniger als im Vormonat und 61 oder 3,6 Prozent weniger als vor einem Jahr. Deren Anteil am Bestand liegt bei 23,8 Prozent. Die Gruppe der Schwerbehinderten umfasst 724 Arbeitslose. Das sind drei Meldungen oder 0,4 Prozent weniger als im Vormonat und 21 oder 2,8 Prozent weniger als vor einem Jahr. Deren Anteil am Bestand liegt bei 10,5 Prozent. Der Bestand ausländischer Arbeitsloser beträgt aktuell 1.754 Personen. Das sind 278 oder 13,7 Prozent weniger als im Vormonat und 170 oder 8,8 Prozent weniger als im Mai letzten Jahres. Deren Anteil am Bestand beträgt 25,4 Prozent.

Verhältnis zwischen Zu- und Abgängen

Im Mai 2018 haben sich im Agenturbezirk Regensburg 2.693 Männer und Frauen erstmals oder erneut arbeitslos gemeldet. Das sind 99 Personen oder 3,8 Prozent mehr als im Vormonat, aber 168 oder 5,9 Prozent weniger als vor einem Jahr. Gleiches taten seit Jahresbeginn 15.579 Menschen. Das sind 1.033 Meldungen oder 6,2 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Demgegenüber stehen 3.188 Personen, die im Berichtsmonat ihre Arbeitslosigkeit beenden konnten. Das sind 494 Abgänge oder 13,4 Prozent weniger als im Vormonat und 77 oder 2,4 Prozent weniger als vor einem Jahr. Seit Jahresbeginn haben sich 15.950 Männer und Frauen abgemeldet. Das sind 956 Abgänge oder 5,7 Prozent weniger als in den ersten fünf Monaten letzten Jahres.

Arbeitslosenquoten: Erneut unter Vorjahresniveau

Die aktuelle Arbeitslosenquote beträgt im Agenturbezirk Regensburg 2,0 Prozent und liegt damit 0,2 Prozentpunkte unter Vormonat und ebenfalls 0,2 unter dem Wert von Mai 2017. Bei den 15- bis 25-Jährigen beträgt die Quote 1,6 Prozent. Das sind 0,2 Prozentpunkte unter Vormonat und sogar 0,4 unter Vorjahresmonat. In der Altersklasse von 15 bis 20 Jahren liegt die Quote bei 1,0 Prozent und liegt damit 0,1 Prozent unter dem Wert des Vormonats und sogar 0,2 unter dem Wert des Vorjahresmonats. Bei den Älteren von 50 bis 65 Jahren beträgt die Arbeitslosenquote 2,2 Prozent. Das sind 0,2 Prozentpunkte unter dem Vormonat und 0,3 unter dem Vorjahresmonat. Die Quote für die 55 bis 65-Jährigen beträgt 2,5 Prozent und liegt damit 0,4 Prozentpunkte niedriger als vor einem Monat und 0,3 unter dem Vorjahresmonat.

Gemeldete Arbeitsstellen

Die Arbeitgeber im Agenturbezirk Regensburg haben im Berichtsmonat 1.638 Arbeitsstellen gemeldet. Das sind 272 Ausschreibungen oder 19,9 Prozent mehr als im Vormonat, jedoch 19 oder 1,1 Prozent weniger als vor einem Jahr. Seit Jahresbeginn wurden 7.898 Stellen gemeldet. Das sind 389 Angebote oder 4,7 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Mit 6.325 offenen Stellen umfasst der Bestand 114 Vakanzen oder 1,8 Prozent mehr als vor einem Monat und 593 oder 10,3 Prozent mehr als im Mai letzten Jahres.

Unterbeschäftigung

Unter dem Begriff der Unterbeschäftigung werden grundsätzlich zwei Gruppen summiert: Zum einen die Arbeitslosen, zum anderen diejenigen, die nicht als arbeitslos gezählt werden. Damit sind auch alle die Personen erfasst, die im Sinne des Sozialgesetzbuches nicht als arbeitslos gelten oder in einem arbeitsmarktpolitischen Sonderstatus zu sehen sind. Dazu gehören beispielsweise Menschen, die sich in Weiterbildung oder Altersteilzeit befinden, aber auch Selbständige, die Existenzgründerzuschuss erhalten. Beim Ausweisen der Unterbeschäftigung geht es um die transparente Darstellung der tatsächlichen Beschäftigungssituation. Dazu die aktuelle Unterbeschäftigung (ohne Kurzarbeit) wie folgt: Im Berichtsmonat sind 6.912 Menschen arbeitslos. Dazu kommen weitere 4.336 Personen in Unterbeschäftigung. Damit gelten insgesamt 11.248 Männer und Frauen als unterbeschäftigt. Das sind 424 Personen oder 3,6 Prozent weniger als im Vormonat und 1.032 oder 8,4 Prozent weniger als vor einem Jahr.

Situation auf dem Ausbildungsmarkt

Das Berufsberatungsjahr beginnt mit dem 01.10.2017 und endet am 30.09.2018. So haben die Arbeitgeber im Agenturbezirk in den zurückliegenden acht Monaten seit Beginn des Berufsberatungsjahres 5.576 Berufsausbildungsstellen gemeldet. Das sind 84 Ausschreibungen oder 1,5 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Auf diese Stellen haben sich 3.857 junge Nachwuchskräfte beworben. Somit können - zumindest rein rechnerisch - jedem einzelnen Bewerber 1,45 Ausbildungsstellen angeboten werden. Von diesen Bewerbern sind 2.776 versorgt. Die Gruppe der Bewerber ohne Ausbildungsplatz umfasst 1.081 Personen. Auf diese Unversorgten kommen 2.551 unbesetzte Ausbildungsstellen oder 2,36 Angebote pro Person.

Zurück zum Arbeitsmarkt – Blick in die Regionen

Regensburg Stadt/Land – Hauptagenturbezirk: Im Hauptagenturbezirk Regensburg sind im Berichtsmonat 4.401 Männer und Frauen arbeitslos. Das sind 256 Personen oder 5,5 Prozent weniger als im Vormonat und 295 oder 6,3 Prozent weniger als vor einem Jahr. Im Alter von 15 bis 25 Jahren sind aktuell 419 Jugendliche arbeitslos. Das sind 42 Meldungen oder 9,1 Prozent weniger als vor einem Monat und 79 oder 15,9 Prozent weniger als im Mai letzten Jahres. Deren Anteil am Bestand beträgt 9,5 Prozent. Die Gruppe der 15 bis 20-Jährigen umfasst 86 Arbeitslose. Das sind 22 Betroffene oder 20,4 Prozent weniger als ein Monat zuvor und fünf oder 5,5 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Deren Anteil am Bestand liegt bei 2,0 Prozent. In der Gruppe ab 50 Jahren sind 1.453 Personen arbeitslos. Das sind 56 Meldungen oder 3,7 Prozent weniger als im Vormonat und 40 oder 2,7 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Deren Anteil am Bestand beträgt 33,0 Prozent. In der Klasse ab 55 Jahren sind aktuell 936 Menschen arbeitslos. Das sind 40 Personen oder 4,1 Prozent weniger als ein Monat zuvor und elf oder 1,2 Prozent weniger als im Mai vergangenen Jahres. Deren Anteil am Bestand liegt bei 21,3 Prozent. In der Gruppe Schwerbehinderter sind aktuell 413 Männer und Frauen arbeitslos. Das sind sechs Meldungen oder 1,4 Prozent weniger als vor einem Monat und 39 Meldungen oder 8,6 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Deren Anteil am Bestand beträgt 9,4 Prozent. Der Bestand ausländischer Arbeitsloser umfasst aktuell 1.192 Personen. Das sind 135 Betroffene oder 10,2 Prozent weniger als im Vormonat und 94 oder 7,3 Prozent weniger als im Mai 2017. Deren Anteil am Bestand liegt bei 27,1 Prozent.

Im Berichtmonat haben sich erstmals oder erneut 1.683 Männer und Frauen arbeitslos gemeldet. Das sind 46 Personen oder 2,8 Prozent mehr als im Vormonat, aber 185 oder 9,9 Prozent weniger als vor einem Jahr. Gleiches taten seit Jahresbeginn 9.411 Menschen. Das sind 720 Zugänge oder 7,1 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Dem gegenüber stehen 1.934 Männer und Frauen, die im Berichtsmonat ihre Arbeitslosigkeit beendet haben. Das sind 130 Abgänge oder 6,3 Prozent weniger als im Vormonat und 139 oder 6,7 Prozent weniger als vor einem Jahr. Seit Jahresbeginn haben sich 9.454 Personen abgemeldet. Das sind 768 Abgänge oder 7,5 Prozent weniger als in den ersten fünf Monaten letzten Jahres. Die Arbeitslosenquote beträgt aktuell 2,2 Prozent und liegt damit 0,2 Prozentpunkte unter Vormonat und ebenfalls 0,2 unter dem Wert von Mai 2017.

Die Arbeitgeber im Raum Regensburg haben im Berichtsmonat 1.142 Arbeitsstellen gemeldet. Das sind 232 Ausschreibungen oder 25,5 Prozent mehr als vor einem Monat und 67 oder 6,2 Prozent mehr als im Mai letzten Jahres. Seit Jahresbeginn wurden 5.471 Stellen gemeldet. Das sind 41 Angebote oder 0,8 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Der Bestand umfasst 4.272 offene Stellen. Das sind 478 Vakanzen oder 12,6 Prozent mehr als vor einem Jahr. Die Arbeitgeber haben 3.422 Berufsausbildungsstellen gemeldet. Das sind 63 oder 1,9 Prozent mehr als vor einem Jahr. Darauf haben sich insgesamt 1.907 junge Menschen beworben. Das sind 37 Meldungen oder 1,9 Prozent weniger als vor einem Jahr.

Regensburg Stadt: Im Kreis Regensburg Stadt sind im Berichtsmonat 2.639 Männer und Frauen arbeitslos. Das sind 100 Personen oder 3,7 Prozent weniger als im Vormonat und 125 oder 4,5 Prozent weniger als vor einem Jahr. Erstmals oder erneut arbeitslos gemeldet haben sich 1.027 Menschen. Das sind zwölf Zugänge oder 1,2 Prozent mehr als im Vormonat, jedoch 107 oder 9,4 Prozent weniger als im Mai letzten Jahres. Gleiches taten seit Jahresbeginn 5.393 Personen. Das sind 189 Meldungen oder 3,4 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Dem gegenüber stehen 1.128 Männer und Frauen, die ihre Arbeitslosigkeit im Berichtsmonat beendet haben. Das sind 26 Abgänge oder 2,3 Prozent weniger als im Vormonat und 60 oder 5,1 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Seit Jahresbeginn haben sich 5.400 Menschen abgemeldet. Das sind 158 Abgänge oder 2,8 Prozent weniger als im gleichen Zeitraum letzten Jahres. Mit 3,0 Prozent liegt die aktuelle Arbeitslosenquote um 0,2 Prozentpunkte niedriger als vor einem Jahr.

Die Arbeitgeber haben im Berichtsmonat 808 Arbeitsstellen gemeldet. Das sind 79 Ausschreibungen oder 10,8 Prozent mehr als vor einem Jahr. Seit Jahresbeginn wurden 3.715 Angebote gemeldet. Das sind 55 offene Stellen oder 1,5 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Der Bestand umfasst aktuell 2.749 Ausschreibungen. Das sind 226 Vakanzen oder 9,0 Prozent mehr als im Mai letzten Jahres. Die Arbeitgeber haben 2.109 Berufsausbildungsstellen gemeldet. Das sind 55 Angebote oder 2,5 Prozent weniger als vor einem Jahr. Darauf haben sich insgesamt 718 junge Menschen beworben. Das sind zehn Personen oder 1,4 Prozent mehr als vor einem Jahr.

Regensburg Land: Im Landkreis Regensburg sind im Berichtsmonat 1.762 Männer und Frauen arbeitslos. Das sind 156 Personen oder 8,1 Prozent weniger als im Vormonat und 170 oder 8,8 Prozent weniger als vor einem Jahr. Erstmals oder erneut arbeitslos gemeldet haben sich 656 Menschen. Das sind 34 Zugänge oder 5,5 Prozent mehr als im Vormonat, aber 78 oder 10,6 Prozent weniger als vor einem Jahr. Gleiches taten seit Jahresbeginn 4.018 Männer und Frauen. Das sind 531 Meldungen oder 11,7 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Dem gegenüber stehen 806 Menschen, die im Berichtsmonat ihre Arbeitslosigkeit beendet haben. Das sind 79 Abgänge oder 8,9 Prozent weniger als im Mai letzten Jahres. Seit Jahresbeginn haben sich 4.054 Personen abgemeldet. Das sind 610 Abgänge oder 13,1 Prozent weniger als in den ersten fünf Monaten letzten Jahres. Die aktuelle Arbeitslosenquote liegt mit 1,6 Prozent um 0,1 Prozentpunkte niedriger als vor einem Jahr. Die Arbeitgeber haben im Berichtsmonat 334 Arbeitsstellen gemeldet. Das sind zwölf Ausschreibungen oder 3,5 Prozent weniger als vor einem Jahr. Seit Jahresbeginn wurden 1.756 Stellen gemeldet. Das sind 14 Angebote oder 0,8 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Der Bestand umfasst aktuell 1.523 offene Stellenausschreibungen. Das sind 252 Vakanzen oder 19,8 Prozent mehr als im Mai 2017. Die Arbeitgeber haben 1.313 Berufsausbildungsstellen gemeldet. Das sind 118 Angebote oder 9,9 Prozent mehr als vor einem Jahr. Darauf haben sich insgesamt 1.189 junge Menschen beworben. Das sind 47 Personen oder 3,8 Prozent weniger als vor einem Jahr.

Agenturbezirk Kelheim: Im Agenturbezirk Kelheim sind im Berichtsmonat 1.383 Männer und Frauen arbeitslos. Das sind 148 Personen oder 9,7 Prozent weniger als im Vormonat und 209 Personen oder 13,1 Prozent weniger als vor einem Jahr. Erstmals oder erneut arbeitslos gemeldet haben sich 526 Menschen. Das sind 44 Zugänge oder 7,7 Prozent weniger als im Mai letzten Jahres. Gleiches taten seit Jahresbeginn 3.290 Männer und Frauen. Das sind 247 Zugänge oder 7,0 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Dem gegenüber stehen 676 Personen, die im Berichtsmonat ihre Arbeitslosigkeit beendet haben. Das sind zwölf Abgänge oder 1,8 Prozent mehr als im Mai letzten Jahres. Seit Jahresbeginn haben sich 3.478 Menschen abgemeldet. Das sind 119 Abgänge oder 3,3 Prozent weniger als in den ersten fünf Monaten 2017. Die aktuelle Arbeitslosenquote beträgt 2,0 Prozent und liegt damit um 0,3 unter Vorjahresniveau. Die Kelheimer Arbeitgeber haben im Berichtsmonat 205 Arbeitsstellen gemeldet. Das sind 35 Ausschreibungen oder 14,6 Prozent weniger als vor einem Jahr. Seit Jahresbeginn wurden 1.063 Stellen ausgeschrieben. Das sind 141 Angebote oder 11,7 Prozent weniger als im Vergleichszeitraum 2017. Der Bestand umfasst aktuell 902 offene Stellen. Das sind 14 Vakanzen oder 1,5 Prozent weniger als im Mai 2017. Die Arbeitgeber haben 850 Berufsausbildungsstellen gemeldet. Das sind 71 Ausschreibungen oder 9,1 Prozent mehr als vor einem Jahr. Darauf haben sich insgesamt 946 junge Menschen beworben. Das sind 44 Personen oder 4,9 Prozent mehr als im Mai 2017.

Agenturbezirk Neumarkt: Im Berichtsmonat sind im Agenturbezirk Neumarkt 1.128 Männer und Frauen arbeitslos. Das sind 94 Personen oder 7,7 Prozent weniger als im Vormonat und 90 Personen oder 7,4 Prozent weniger als vor einem Jahr. Erstmals oder erneut arbeitslos gemeldet haben sich 484 Menschen. Das sind 61 Zugänge oder 14,4 Prozent mehr als vor einem Jahr. Gleiches taten seit Jahresbeginn 2.878 Männer und Frauen. Das sind 66 Meldungen oder 2,2 Prozent weniger als in den ersten fünf Monaten letzten Jahres. Dem gegenüber stehen 578 Personen, die im Berichtsmonat ihre Arbeitslosigkeit beendet haben. Das sind 50 Abgänge oder 9,5 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Seit Jahresbeginn haben sich 3.018 Männer und Frauen abgemeldet. Das sind 69 Abgänge oder 2,2 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Mit 1,5 Prozent liegt die aktuelle Arbeitslosenquote um 0,1 Prozentpunkte niedriger als im Mai vergangenen Jahres. Die Neumarkter Arbeitgeber haben im Berichtsmonat 291 Arbeitsstellen gemeldet. Das sind 51 Angebote oder 14,9 Prozent weniger als vor einem Jahr. Seit Jahresbeginn wurden 1.364 Stellen gemeldet. Das sind 289 Ausschreibungen oder 17,5 Prozent weniger als im Vergleichszeitraum des letzten Jahres. Der Bestand umfasst aktuell 1.151 offene Stellen. Das sind 129 Vakanzen oder 12,6 Prozent mehr als vor einem Jahr. Die Arbeitgeber haben 1.304 Berufsausbildungsstellen gemeldet. Das sind 50 Angebote oder 3,7 Prozent weniger als im Mai 2017. Darauf haben sich insgesamt 1.004 junge Menschen beworben. Das sind vier Personen oder 0,4 Prozent weniger als im Vorjahresmonat.


0 Kommentare