28.01.2019, 13:23 Uhr

Beim Landesparteitag Mehltretter in den SPD-Landesvorstand gewählt

Der Kreisvorsitzende der Freisinger SPD, Andreas Mehltretter, engagiert sich auch weiter gegen die dritte Startbahn. (Foto: SPD Freising)Der Kreisvorsitzende der Freisinger SPD, Andreas Mehltretter, engagiert sich auch weiter gegen die dritte Startbahn. (Foto: SPD Freising)

Der Kreisvorsitzende der Freisinger SPD, Andreas Mehltretter, ist ab sofort in dem wichtigen Gremium vertreten.

BAD WINSHEIM Der 27-Jährige wird damit als Beisitzer über den weiteren Weg der bayerischen Sozialdemokratie mitentscheiden. „Wir brauchen wieder starke Antworten auf die großen Fragen unserer Zeit“, forderte Mehltretter, und nannte als Beispiele eine neue Grundsicherung für mehr soziale Gerechtigkeit und eine schnelle, aber sozial abgefederte Energiewende gegen den Klimawandel. Die klare Position der BayernSPD gegen die dritte Startbahn wurde mit der Wahl des Freisinger Kreisvorsitzenden in den Landesvorstand noch einmal bestärkt.

Auf dem Landesparteitag wurde auch Natascha Kohnen mit 79,3 % der Stimmen als Landesvorsitzende bestätigt. Die bayerische Spitzenkandidatin für die Europawahl, Maria Noichl, begeisterte die Delegierten mit einem feurigen Appell für ein soziales Europa, das die großen Konzerne zur Kasse bittet und die Arbeitnehmer schützt. In zahlreichen Anträgen schärfte die BayernSPD zudem ihr Profil, etwa mit Forderungen ach einer angemessenen Mindestvergütung für Azubis und Solidarität mit den Schülern, die für die Rettung des Klimas demonstrieren.


0 Kommentare