10.09.2019, 09:18 Uhr

Marschübung der Bundeswehr Kampfpanzer donnern durch den Landkreis

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Viele Fahrzeuge der Bundeswehr werden am 30. September und 1. Oktober auch im Landkreis Deggendorf unterwegs sein.

LANDKREIS Die Panzerbrigade 12 „Oberpfalz“ aus Cham führt Montag und Dienstag, 30. September und 1. Oktober, eine breit angelegte Marschübung mit allen der Brigade unterstellten Verbänden im Raum Niederbayern und der Oberpfalz durch.

Nach derzeitiger Planung umfasst der Marsch circa 260 Rad- und Kettenfahrzeuge inklusive Kampfpanzern. Neben den Landkreisen Amberg-Sulzbach, Neustadt a.d.W., Schwandorf, Cham, Freyung-Grafenau, Regen und Straubing-Bogen ist auch der Landkreis Deggendorf von der Übung betroffen. Die Verantwortlichen weisen darauf hin, dass es an den genannten Tagen zu Verkehrseinschränkungen kommen kann, da die marschierende Truppe voraussichtlich auf Land- und Bundesstraßen mit einer Marschgeschwindigkeit von rund 40 Stundenkilometer verlegen wird.

In diesem Zusammenhang weisen sie zudem darauf hin, dass insbesondere Kettenfahrzeuge ein für den Kraftfahrer deutlich eingeschränktes Sichtfeld aufweisen und militärische Fahrzeuge teilweise weniger gut beleuchtet unterwegs sein können.

Zwar warnen gepanzerte Fahrzeuge auf Kette daher zusätzlich durch den Einsatz einer Rundumkennleuchte weit sichtbar und gut erkennbar alle Verkehrsteilnehmer, dennoch wird um entsprechende Beachtung gebeten.


0 Kommentare