23.07.2019, 10:43 Uhr

Neubau Plattling kriegt neue Autobahnanschlussstelle Plattling-Mitte

Durch die zusätzliche Anschlussstelle soll Plattling entlastet werden. (Foto: pm/Regierung von Niederbayern)Durch die zusätzliche Anschlussstelle soll Plattling entlastet werden. (Foto: pm/Regierung von Niederbayern)

Die Regierung von Niederbayern hat den Plan der Autobahndirektion Südbayern für den Bau der Autobahnanschlussstelle Plattling-Mitte genehmigt.

PLATTLING Der Planfeststellungsbeschluss der Regierung wurde allen Beteiligten, Behörden und Fachstellen zugesandt und wird in der Stadt Plattling und der Stadt Deggendorf mit den Planunterlagen zur Einsicht öffentlich ausgelegt.

Die neue Anschlussstelle wird im Bereich der bestehenden Kreuzung der A 92 mit der Gemeindeverbindungsstraße Rettenbach – Ringkofen gebaut werden. Gleichzeitig wird die Scheiblerstraße zur Kreisstraße aufgestuft.

Durch die zusätzliche Anschlussstelle sollen die bereits derzeit hochbelasteten Anschlussstellen Plattling-West und Plattling-Nord sowie die Staatstraße 2124 und die Nicolausstraße der Stadt Plattling stark entlastet werden. Durch den Neubau der Anschlussstelle wird dem Verkehr mit Hauptzielrichtung in die sich beiderseits der A 92 befindlichen Gewerbegebiete die Möglichkeit gegeben, diese ohne Fahrt entlang dicht besiedelter Gebiete zu erreichen. Eine gleichmäßigere Verteilung des Verkehrs auf dem nachgeordneten Netz kann erreicht und die Verlagerung in die Wohngebiete vermieden werden. Durch die Reduzierung der Verkehrsdichte in den bestehenden, hoch belasteten Straßen, soll eine Verbesserung der Verkehrssicherheit erreicht werden. Mit der sich bereits in Bau befindlichen Ortsumgehung Plattling-Ost entsteht auch eine ortsdurchfahrtenfreie Verbindung von der Bundesstraße 8 aus Richtung Süden zur A 92.

Die mit dem Neubau der Anschlussstelle verbundenen Beeinträchtigungen von Natur und Landschaft werden durch landschaftspflegerische Maßnahmen ausgeglichen. Zusätzlich sind Gestaltungs- und Schutzmaßnahmen vorgesehen.

Der Planfeststellungsbeschluss kann auch auf der Internetseite der Regierung eingesehen werden.


0 Kommentare