28.04.2018, 22:34 Uhr

Stadt Deggendorf Sandinsel und Platanenallee für die Fußgängerzone

Von links: Anton Huber, Niederlassungsleiter Fa. Fielmann Deggendorf, Dr. Christian Moser, Oberbürgermeister, Christoph Strasser, Leiter Bauverwaltung Stadt Deggendorf. Foto: Stadt Deggendorf (Foto: Stadt Deggendorf )Von links: Anton Huber, Niederlassungsleiter Fa. Fielmann Deggendorf, Dr. Christian Moser, Oberbürgermeister, Christoph Strasser, Leiter Bauverwaltung Stadt Deggendorf. Foto: Stadt Deggendorf (Foto: Stadt Deggendorf )

Im Herzen der Deggendorfer Innenstadt, mitten am Oberen Stadtplatz, ist in diesem Jahr eine besondere Möblierung des öffentlichen Raums geplant.

DEGGENDORF Eine Sandinsel bestückt mit Liegestühlen und Spielgeräten wird in diesem Jahr erstmals nördlich des Brunnens aufgebaut. Wie schon bei der seit 2015 errichteten Insel lädt der Ort an warmen Tagen zum Verweilen und zur Entspannung ein. Die Liegestühle vermitteln dabei ein richtiges Urlaubsgefühl, während die Kinder mit einer großen Menge Sand und zwei Federwippen auf ihre Kosten kommen.

Die Lage ist so gewählt, dass der beliebte Bauernmarkt am Samstag nicht beeinträchtigt wird. Bei Veranstaltungen kann die Sandinsel abgedeckt und auch als Bühne genutzt werden. Die Insel wird beidseitig von Baumreihen flankiert. 12 Platanenbäume werden dachförmig zugeschnitten und haben schattenspendende Wirkung. Hierfür wurden von der Stadt Deggendorf eigens große Pflanztröge entworfen, die den Bäumen dauerhaft einen angemessenen Lebensraum bieten. An den Trögen sind Bänke angebracht, die ebenfalls zum Verweilen einladen.

Ein besonderer Dank seitens der Stadt Deggendorf geht an die Firma Fielmann. Schon mehrfach hatte sich die Firma Fielmann finanziell an Baumpflanzaktionen beteiligt. In Fortführung der Firmenphilosophie spendet nun die in Deggendorf am Luitpoldplatz ansässige Filiale der Firma Fielmann die Bäume.


0 Kommentare