09.04.2018, 10:26 Uhr

Zusammenleben Demokratiekonferenz 2018

(Foto: Stadt Deggendorf)(Foto: Stadt Deggendorf)

Entwicklung von Projekten für Deggendorf.

DEGGENDORF Am Dienstag, 24. April, findet die diesjährige Demokratiekonferenz im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ im Alten Rathaussaal in Deggendorf ab 18 Uhr statt.

Im Mittelpunkt steht die Entwicklung von konkreten Projekten zu den Themen: Öffentlichkeitsarbeit für eine vielfältige Gesellschaft, Unterstützung für die ehrenamtliche Hilfe für Geflüchtete und Stärkung des Engagements für demokratische Grundwerte. Besonders eingeladen sind alle Menschen, die sich beruflich, privat oder im Ehrenamt für das demokratische Zusammenleben in unserer Stadt einsetzen. Sie können dabei wesentlich zur Qualität der Umsetzung des Bundesprogramms vor Ort beitragen und selbst Projekte anstoßen.

Ab 18 Uhr gibt es die Möglichkeit, sich über laufende und abgeschlossene Projekte und die Aktivitäten der Partnerschaft für Demokratie in Deggendorf zu informieren. Mitarbeiterinnen der Fach- und Koordinierungsstelle des Programms stehen für Fragen zur Antragstellung und Projektförderung zur Verfügung. Auch die Anmeldung von Beiträgen zur „Woche der Begegnungen“, die vom 14. bis 21. Oktober stattfindet, ist möglich. Zeit zum Austausch, für Gespräche und für die Vernetzung besteht bei einem kleinen Imbiss, bevor der Tagungsteil der Konferenz mit Begrüßung, fachlichem Input und moderierter Gruppenarbeit um 19 Uhr beginnt.

Anmeldungen unter: demokratie.leben@kjr-deggendorf.de oder 0991/2979275.


0 Kommentare