05.03.2019, 11:37 Uhr

Am 25. März geht es weiter Erfolgreicher Start des Gründerkaffees im Kreativnest in Freilassing

(Foto: privat)(Foto: privat)

Was haben Gründer, kostenloser Kaffee und Impulsvorträge gemeinsam? Sie alle haben sich vor Kurzem zum ersten Gründerkaffee im Kreativnest in Freilassing getroffen. Rund 60 Teilnehmer haben die kostenlose Veranstaltung besucht und freuen sich schon jetzt auf die Fortsetzung im März.

FREILASSING Wenn Jungunternehmer anpacken entsteht etwas Großartiges. Das weis Tina Fleckinger vom Kreativnest und hat deshalb ein Veranstaltungsformat ins Leben gerufen, dass Gründern, Jungunternehmern und Experten eine hochwertige Plattform bietet, sich nachhaltig zu vernetzen. Wer dabei jetzt an steife Vorträge und spießige Gespräche denkt, täuscht sich gewaltig. Das Gründerkaffee steht für guten Kaffee, lockere Gespräche und Impulsvorträge, damit man hinterher schlauer zur Tür hinaus geht als vorher.

Tina Fleckinger hat hier keine Mühen gescheut und sich mit Leuten zusammengetan, die den Gründerspirit ebenso lieben wie sie. Christoph Hellermann vom Naturkaffee aus Eugendorf ist Barista und hat die Teilnehmer vor Ort mit frisch gemachten Kaffee aus der eigenen Rösterei versorgt. Leckereien gab es von der Esspedition Yvonne Liebl, die auf regionale Produkte setzt und genau weiß, wie man einen Gaumen so richtig verwöhnen kann.

Für Smoothies konnte Tina Innocent begeistern und das Wasser wurde vom Bad Reichenhaller Wasser spendiert. Auch die Bergbauern Milch unterstütze das junge Format und steuerte Milchdrinks und Jogurts bei.

Der Impulsvortrag zu einem aktuellen Thema kam dieses Mal von Sarah Baumgartner. Sie führte die Anwesenden interaktiv in die Welt von Instagram und zeigte auf, wie man diese Plattform gewinnbringend für sein Unternehmen einsetzen kann.

Der Wissenstransfer und Austausch ging nach dem Impulsvortrag in die nächste Runde. Die Gründer und Jungunternehmer konnten sich mit Experten austauschen. Rainer Kühnel von der Sparkasse, Jasmin von der BGL W und die Aktivsenioren Jürgen Arnold und Klaus Rutz standen für Fragen rund um das Thema „Gründen“ bereit und teilten gerne den ein oder anderen Insider-Tipp.

Das erste Gründerkaffee war ein voller Erfolg. Mit rund 60 Teilnehmern fühlt sich Tina bestärkt, dass der Landkreis und die Region ein tragfähiges Gründernetzwerk brauchen und hat gleich den Termin für das nächste Gründerkaffee angesetzt.

Am 25.03.2019 um 16:30 Uhr geht die Veranstaltungsreihe in die nächste Runde und freut sich auf zahlreiche Teilnehmer. Die Anmeldung ist über Facebook, Eventbrite oder direkt vor Ort in der Goldschmiedgasse 2 in Freilassing möglich.


0 Kommentare