17.08.2018, 12:41 Uhr

60 Seiten Information für Senioren Die neue Burghauser Seniorenbroschüre ist da

(Foto: Stadt Burghausen / Königseder)(Foto: Stadt Burghausen / Königseder)

Druckfrisch mit separatem Stadtplan liegt das 60 Seiten starke Werk ab sofort in allen städtischen Einrichtungen aus

BURGHAUSEN. Das Sozialamt der Stadt Burghausen hat die Seniorenbroschüre auf den neuesten Stand gebracht und mit vielen Tipps und Hinweisen versehen. Die aktualisierte Seniorenbroschüre liegt druckfrisch in allen städtischen Einrichtungen wie Rathaus, Einwohnermeldeamt, Bürgerhaus, Touristik sowie bei den Bädern oder der Stadtbibliothek auf.

Außerdem wird die Broschüre über die Burghauser Vereine ausgegeben und wer dennoch keine Möglichkeit hat, eine Broschüre zu bekommen, der kann sich in der Geschäftsstelle des Rathauses (Tel. 08677/887-200) melden, dann wird diese auf dem Postweg zugesandt.

Auf 60 Seiten finden Burghauser Bürger in der aktualisierten Seniorenbroschüre alle wichtigen Adressen und Telefonnummern der Stadt. „Die Aktualisierung war einfach notwendig, weil sich Telefonnummern oder auch gesetzliche Rahmenbedingungen ändern“, erklärt Gerhard Hübner, langjähriger Burghauser Seniorenreferent. Die letzte Aktualisierung hat 2012 stattgefunden. Auch die Burghauser Seniorenresidenzen werden in der hochwertigen Broschüre mit Bildern und einschlägigem Begleittext vorgestellt. Zudem sind wichtige Beratungsstellen genannt, die wie das Sozialamt oder die Burghauser Bürgerinsel stets mit Rat und Tat zur Seite stehen. Zusätzlich befindet sich ein hochwertiger Stadtplan in der Broschüre, der in der Innenseite eingesteckt ist.

„Burghausen bietet auch den älteren Bürgern einen hohen Lebensstandard und wir haben von Arbeitsgemeinschaften für Senioren angefangen über das Krankenhaus, für dessen Erhalt wir weiterhin kämpfen, bis zum vierteljährlich im Bürgerhaus stattfinden Seniorengeburtstag, zu dem wir einladen, eine hohe Servicedichte für Senioren geschaffen. Das komprimiert auf 60 Seiten darzustellen ist schon eine Leistung. Hier sind auch noch einmal alle behindertengerechten Einrichtungen wie Toilettenanlagen, Parkplätze Aufzüge etc. aufgeführt“, sagt Erster Bürgermeister Hans Steindl.

Das Foto zeigt (v.l.) Erster Bürgermeister Hans Steindl, Behindertenbeauftragter Dr. Ulrich Nennstiel, Leiterin des Sozialamtes Helga Dorfner, Seniorenreferent Gerhard Hübner sowie Burghausens VdK-Vorsitzender Josef Maurer präsentieren die neue Seniorenbroschüre vor dem Burghauser Rathaus.


0 Kommentare