14.12.2017, 13:57 Uhr

Kreditvergleich Verbraucher vergleichen öfter Kreditkonditionen

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Kredite sind derzeit so günstig wie selten zuvor und erfreuen sich großer Beliebtheit. Vor dem Abschluss eines Kredits vergleichen Verbraucher immer häufiger verfügbare Angebote. Der Kreditvergleich hat Auswirkungen auf Verbraucher und Banken.

Laut einer von der Schufa veröffentlichten empirischen Untersuchung zur privaten Kreditaufnahme in Deutschland, die in Zusammenarbeit mit Forsa entstand, informieren sich Verbraucher vor dem Abschluss eines Ratenkredits immer häufiger umfassend über verfügbare Angebote von unterschiedlichen Anbietern und vergleichen die Konditionen. Für einen Kredit wurden 2014 durchschnittliche 1,4 und 2015 1,6 Anfragen von Banken nach einer Schufa-Auskunft im Rahmen der Kreditkonditionenermittlung gestellt. 2016 waren es bereits 1,8 Anfragen. Für das Jahr 2016 sind bei 7,7 Millionen neu abgeschlossenen Krediten rund 22,9 Millionen offizielle Konditionen-Anfragen bei der Schufa eingegangen, während für das Jahr 2015 bei einer vergleichbaren Zahl von Kreditabschlüssen, nur 19,5 Millionen Konditionenanfragen bei der Schufa verzeichnet wurden. Der Trend zum Vergleich vor dem Abschluss zeichnet sich deutlich ab und zieht sich insgesamt betrachtet durch alle Altersgruppen, wenngleich vor allem Angehörige der Altersgruppe zwischen 20 und 39 Jahren überdurchschnittlich oft Kreditkonditionenanfragen stellen.

Darum vergleichen Verbraucher häufiger Kredite

Naheliegend ist, dass die vielfältigen digitalen Kommunikationswege den Kreditvergleich in den letzten Jahren deutlich vereinfacht haben. Die steigende Anzahl der Fintech-Unternehmen in Deutschland seit etwa 10 Jahren und die Etablierung von Kreditvergleichsportalen auf dem Finanzmarkt erleichtern Verbrauchern die Durchführung des Vergleichs immens. Der Appell von Kreditvergleichsportalen und Verbraucherschützern, vor dem Abschluss die zahlreichen Kreditangebote auf dem Markt zu vergleichen, zeigt Wirkung. Verbraucher können durch die gewissenhafte Prüfung der Angebote im Internet Kredite mit niedrigen Zinsen finden. Gerade bei hohen Kreditsummen und langen Laufzeiten können so deutlich Kosten eingespart werden.

Um eine negative Beeinflussung der Bonität durch häufige Kreditanfragen zu vermeiden, sollten sich Verbraucher vergewissern, dass beim Kreditvergleich tatsächlich Kreditkonditionenanfragen gestellt werden, die sich nicht negativ auf die Bonität auswirken – nicht alle Banken verwenden automatisch Konditionenanfragen.

Kreditvergleich beeinflusst Verhalten von Geldinstituten und Verbrauchern

Für kreditgebende Banken wird es durch den vermehrt durchgeführten Kreditvergleich nicht einfacher Kunden von den vorhandenen Angeboten zu überzeugen. Dies trifft sowohl auf Filial- als auch Direktbanken zu. Durch den Kreditvergleich können Verbraucher selbstständig und ohne weitere Beratung den gewünschten Kredit mit guten Konditionen ermitteln und so unnötig hohe Kosten vermeiden. Da der Kreditvergleich in der Regel online vorgenommen wird und immer häufiger Kredite online abgeschossen werden, werden Filialbanken langfristig gesehen auch vermehrt digitale Wege einschlagen oder mit Fintech-Unternehmen kooperieren. Die Vergleichbarkeit der Online-Angebote bedingt überdies einen erhöhten Wettbewerb und fordert niedrige Zinsen oder spezielle Aktionsangebote, um konkurrenzfähig zu bleiben und Kunden zu gewinnen. Laut Umfrage der Schufa können sich deutsche Verbraucher wegen eines vermuteten Höchstmaßes an Sicherheit und Datenschutz bei Filialbanken trotz Beliebtheit der digitalen Bankgeschäfte nicht vorstellen, dass klassische Banken in Zukunft gänzlich vom Finanzmarkt verschwinden werden. Eine Verkleinerung des Filialnetzes bewerten die meisten Verbraucher hingegen als wahrscheinlich.