14.12.2017, 13:35 Uhr

Ratgeber Geld Worauf Sie bei der Aufnahme eines Kredits achten sollten

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Wer in den letzten Monaten aufmerksam durch die Fußgängerzone gegangen ist wird gesehen haben, dass nicht nur Banken, sondern auch immer mehr Einzelhändler mit günstigen Finanzierungen und Krediten werben. Doch nicht immer sind die Angebote auch tatsächlich so gut, wie sie sich im ersten Moment anhören. Damit Sie sich nicht für ein unvorteilhaftes Kreditangebot entscheiden, stellen wir in diesem Artikel die wichtigsten Tipps rund um das Thema Kreditaufnahme zusammen.

Analysieren Sie Ihren Bedarf

Es ist wichtig sich zunächst klar zu machen, in welcher Höhe und vor allem für welchen Zeitraum der entsprechende Betrag benötigt wird. Sollte es sich um eine einmalige Anschaffung handeln, dann ist ein herkömmlicher Ratenkredit das Mittel der Wahl. Wenn es aber darum geht mittelfristig immer wieder kleinere Liquiditätsengpässe auszugleichen, lohnt es sich einen Dispositionskredit bei der Bank des Vertrauens anzufragen. Da dieser mit einem deutlich höheren Zinssatz versehen ist, lohnt er sich nur dann, wenn er nicht permanent in Anspruch genommen wird. Gerade Kostenpunkte wie ein Auto, ein Urlaub oder die Kaution für die neue Wohnung sollten nach Möglichkeit nicht aus dem Dispositionskredit bezahlt werden, da die Zinsdifferenz zum Ratenkredit sich bei einer längeren Laufzeit schnell bemerkbar macht. In der Finanzsektion von Weblog-Deluxe hat man sich den Vorteilen der verschiedenen Kreditarten noch ausführlicher gewidmet. Wenn Sie also mehr Informationen für die Wahl des passenden Kredits benötigen, finden Sie dort den entsprechenden Ratgeber.

Wählen Sie eine realistische Kredithöhe für Ihr Anliegen

Zusätzlich zu den bereits genannten Punkten sollten Sie natürlich auch darauf achten, dass Sie sich für eine passende Kreditsumme entscheiden. Wenn bei der Anschaffung eines Autos noch Kosten für die Zulassung, die Versicherung und beispielsweise einen Satz neue Reifen fällig werden, sollten diese auch abgedeckt sein. Falls das Geld nicht vorhanden ist, sollte der Kredit um die entsprechende Summe erhöht werden. Da ein Ratenkredit nicht vorzeitig getilgt werden kann, sollte er zwar so hoch wie nötig, aber trotzdem so niedrig wie möglich sein. So schützt der Kreditnehmer sich vor einer unnötig hohen Belastung. Anders ist es bei einem Dispokredit. Hier kann es nicht schaden den Kreditrahmen etwas höher anzusetzen als eigentlich geplant, da die Zinsen nur für den tatsächlich in Anspruch genommenen Betrag anfallen. Wie groß der Unterschied ist, den die Zinsen ausmachen können, haben wir bereits in diesem Artikel gezeigt. Sollte ein Dispositionskredit zur Verfügung stehen, ist ein verantwortungsvoller Umgang mit diesem notwendig.

Rechnen Sie Ihre monatlichen Ausgaben nicht schön

Damit Sie den Kredit ohne Komplikationen tilgen können, müssen Sie natürlich Ihre monatlichen Ausgaben und die daraus resultierende maximale Tilgung kennen. Viele Menschen neigen dazu diese Ausgaben schön zu rechnen, wenn sie beispielsweise ein neues Auto oder einen neuen Fernseher kaufen wollen. So werden vor allem die Ausgaben für das tägliche Leben und Hobbys stark schön gerechnet. Denn um den Gegenstand der Begierde zu erhalten, ist man in der Euphorie oft bereit viele Zugeständnisse zu machen. Dabei wird aber oft verdrängt, dass eine Finanzierung in der Regel über mehrere Jahre läuft und die Zugeständnisse dementsprechend lange gemacht werden müssen. Deshalb sollte man vor der Aufnahme des Kredits anhand von Kontoauszügen oder eines Haushaltsbuchs realistisch prüfen, wie viel Geld tatsächlich für die Rate für ein neues Fahrzeug zur Verfügung steht.

Suchen Sie nach einem günstigen Anbieter und prüfen Sie die relevanten Merkmale des Vertrags

Damit Sie für den Kredit nicht zu viel bezahlen, sollten Sie vor dem Abschluss eines Vertrags einen Kreditvergleich von einem Anbieter wie finanzcheck.de durchführen. So können Sie den Kreditgeber finden, der Ihnen das preiswerteste Angebot macht. Neben dem Zinssatz sind aber auch Dinge wie eine Sondertilgung oder eine Ratenpause für viele Kreditnehmer wichtig. Diese verschaffen bei der Tilgung des Kredits sehr viel Flexibilität und können mitunter auch Geld sparen. Deshalb kann es durchaus sinnvoll sein einen marginal höheren Zinssatz zu akzeptieren, wenn dadurch beispielsweise eine Sondertilgung ermöglicht wird.