17.04.2020, 12:29 Uhr

Lockdown sinnvoll nutzen Ergomar saniert während Corona-Krise

Das Wasser ist raus aus den Becken. Während der Corona-Krise werden Reparaturarbeiten durchgeführt. Foto: ErgomarDas Wasser ist raus aus den Becken. Während der Corona-Krise werden Reparaturarbeiten durchgeführt. Foto: Ergomar

Irgendwann ist die Corona-Krise ausgestanden, dann darf auch wieder das Ergomar öffnen. Um für diesen Moment gut gerüstet zu sein, laufen derzeit Sanierungsarbeiten in der beliebten Bade- und Saunawelt.

Ergolding. Seit mittlerweile 13. März ruht nun schon der Bade- und Saunabetrieb im Ergomar. Noch bevor Deutschland in einen kollektiven Lockdown versetzt wurde, hatten die Verantwortlichen entschieden, dass ein Betrieb in Zeiten von Corona ein zu großes Risiko wäre und daher Badewelt und Sauna geschlossen. Ruhig ist es im Ergomar derzeit aber nicht: In den vergangenen Wochen wurde im Freibereich fleißig geputzt,

gebaut und alles auf Vordermann gebracht, um für die Freibad-Saison gewappnet zu sein.

Aktuell ist der Innenbereich dran. Im Spaßbecken war es in der Wintersaison immer wieder zu Schäden an den Fliesen im Becken gekommen. Eine größere Fläche musste sogar während des laufenden Betriebs im Wasser entfernt und neu verlegt werden. Bei einer routinemäßigen Überprüfung des Beckens zu Beginn der aktuellen Schließzeit wurde nun

festgestellt, dass der Schaden doch größer ist, als zuerst angenommen ist. Daher wird die Zeit des Lockdowns nun genützt, um die Fliesen im Becken zu entfernen und neu anzubringen. Das Ergomar-Team entfernt seit Dienstag nun zusammen mit Fachfirmen aus der Region die Kacheln im Becken und dichtet das Becken neu ab, damit in Kürze bereits neu verfliest und verfugt werden kann.

In den restlichen Bereichen von Bad und Sauna wird ebenfalls fleißig gewerkelt und alles auf Vordermann gebracht. Ziel der Verantwortlichen ist es, den Lockdown sinnvoll zu nutzen und sich nach Möglichkeit in diesem Jahr die Schließzeit der Revision im Herbst zu sparen, um nach der Freibad-Saison sofort in die Hallenbad-Saison starten zu können.

„Wann und wie die Freibad-Saison in diesem Sommer starten kann, darüber lässt sich momentan nur spekulieren. Eine genaue Aussage kann auf Grund der aktuellen Corona- Lage noch nicht getroffen werden. Eines ist aber schon sicher: Das beliebte Kursprogramm

im Ergomar wird die kommenden Monate nicht stattfinden“, heißt es in einer Pressemitteilung.

Alle Infos zu den Umbaumaßnahmen in der Badewelt sind ständig aktuell auf den Social Media Kanälen bei Facebook und Instagram zu finden. Hier wird auch über den Zeitpunkt der Wiedereröffnung informiert. Ebenso auf der Homepage unter www.ergomar-ergolding.de.


0 Kommentare