31.05.2019, 10:32 Uhr

Christophorus-Medaille verliehen Acht Lebensretter aus dem Raum Straubing

(Foto: Joerg Koch/ Staatskanzlei)(Foto: Joerg Koch/ Staatskanzlei)

Ministerpräsident Markus Söder lud zur Feierstunde nach München ein.

MÜNCHEN/STRAUBING-BOGEN Am Mittwoch verlieh Ministerpräsident Dr. Markus Söder im Rahmen einer Feierstunde im Antiquarium der Münchner Residenz die Bayerische Rettungsmedaille an 43 Lebensretter aus ganz Bayern und darüber hinaus. Außerdem überreichte der Ministerpräsident 59 Personen die Christophorus-Medaille.

Ministerpräsident Dr. Markus Söder: „Bayern dankt seinen Retterinnen und Rettern für ihren selbstlosen Einsatz. Vom Grundschüler bis ins hohe Alter sind sie alle Vorbilder an Mitmenschlichkeit und Hilfsbereitschaft. Es gehört viel Mut dazu, trotz eigener Gefahr in eiskaltes Wasser zu springen, in eine brennende Wohnung zu gehen oder sich einem Messerstecher in den Weg zu stellen, um anderen das Leben zu retten. Das verdient unseren größten Respekt.“

Unter den Ausgezeichneten befinden sich auch acht Personen aus dem Raum Straubing:

Die beiden Polizisten Manuel-Robert Modoran aus Geiselhöring und Stefan Spranger aus Straubing retteten eine hilflose Person aus der Isar. Ingrid Grieb aus Straßkirchen leistete bei einem schweren Verkehrsunfall bei Bogen Hilfe und rettete einen schwer verletzten Autofahrer. Ulrike Zellmer-Lehner rettete eine Frau, die in suizidaler Absicht in die Donau ging, vor dem Ertrinken.

Für eine gemeinschaftliche Rettungsaktion wurden Michael Fuchs (Kirchroth), Jozsef Jonas (Straubing), Tobias Lermer (Kirchroth) und Martin Räder (Straubing) geehrt: Zusammen befreiten sie eine Frau, die mit ihrem Auto in einem Parkstettener Weiher zu versinken drohte.

Mit der Bayerischen Rettungsmedaille wird ausgezeichnet, wer bei der Rettung eines Menschen aus Lebensgefahr sein eigenes Leben eingesetzt hat. Seit 1952 haben 4.285 Personen diese Auszeichnung erhalten. Wer jemanden unter besonders schwierigen Umständen aus Lebensgefahr rettet, erhält vom Freistaat Bayern eine öffentliche Belobigung und die Christophorus-Medaille. Mit ihr wurden seit 1983 bislang 1.725 Personen geehrt.

Im Anschluss an die Feierstunde ludt Ministerpräsident Dr. Markus Söder die ausgezeichneten Retterinnen und Retter, die anwesenden Geretteten und ihre Angehörigen zu einem Empfang ein.


0 Kommentare