01.02.2019, 10:02 Uhr

Vortrag im Straubinger Tiergarten So spannend ist das Sexleben der Insekten

„Nasonia“ lautet der Gattungsname der parasitischen Wespen, die ausgewachsen kleiner als ein Stecknadelkopf sind. (Foto: Prof. Dr. Joachim Ruther)„Nasonia“ lautet der Gattungsname der parasitischen Wespen, die ausgewachsen kleiner als ein Stecknadelkopf sind. (Foto: Prof. Dr. Joachim Ruther)

Prof. Dr. Joachim Ruther verrät, worauf zum Beispiel Wespen abfahren.

STRAUBING Am Freitag, 8. Februar, findet ab 19 Uhr der erste Vortrag der winterlichen Vortragsreihe im Dannerhaus des Tiergartens statt. Zu Gast ist Prof. Dr. Joachim Ruther von der Universität Regensburg, der die Zuhörerschaft einen Blick in die geheimnisvolle Welt der Gerüche und sexuellen Lockstoffe bei Insekten werfen lässt.

Da die Lautsprache für Insekten wegfällt, um sich mit Artgenossen zu unterhalten, nutzen sie dazu vor allem körpereigene Düfte, sogenannte Pheromone. Auch um für das andere Geschlecht attraktiv zu gelten, es anzulocken und seine Paarungsbereitschaft auszulösen werden Sexualpheromone gebildet. Natürlich dürfen dabei nicht verschiedene Arten dasselbe „Parfüm“ benutzen (das gäbe einige Überraschungen beim Blind Date) sondern der Duft jeder Insektenart muss artspezifisch und absolut einzigartig sein, um Fehlpaarungen zu vermeiden. In diesem Rahmen forscht Prof. Dr. Joachim Ruther auf dem Gebiet der evolutiven Entwicklung solch spezifischer Signale.

Er widmet sich hauptsächlich folgenden Fragen: Wie und warum wird ein beliebiger vom Insekt produzierter Stoff, der zum Beispiel der Verteidigung diente, zu einem Sexualpheromon? Wie und warum verändern sich mit der Zeit bereits etablierte Pheromonsignale, zum Beispiel bei der Bildung zweier Insektenarten aus einer? Und wie funktioniert das Ganze im Detail? Als Modellorganismen bedient er sich parasitischer Wespen, winzigen Insekten, deren Larven in anderen Wirtstieren heranwachsen und die demzufolge auch zur biologischen Schädlingsbekämpfung herangezogen werden.

Man darf gespannt sein auf einen abwechslungsreichen und informativen Vortrag, auf einen Ausflug in völlig neue Erlebniswelten, in denen Gerüche die tragende Rolle spielen.

Die Winterliche Vortragsreihe findet in Kooperation mit dem Bund Naturschutz Straubing statt. Der Eintritt ist wie immer frei.


0 Kommentare