24.01.2019, 16:38 Uhr

Anschleichen, zielen, schießen Das Kloster Windberg lädt zum Bogenseminar

(Foto: Turner)(Foto: Turner)

Outdoorpädagoge Jan F. Turner bietet spannenden Workshop vom 8. bis 10. Februar.

WINDBERG Vom 8. bis 10. Februar 2019 stehen Pfeil und Bogen im Mittelpunkt eines Wochenendseminars im Kloster Windberg – Umweltstation. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen, ihren eigenen Bogen zu schnitzen und Pfeile herzustellen. Sie erlernen die Grundtechniken des Zielens und des Schießens. Sie lernen das Anschleichen und erleben, wie gesund Bogenschießen ist – für Koordination, Konzentration, Körperhaltung, Kraft, Ruhe und Persönlichkeit. Das Seminar wird fachkundig betreut durch den Natur- und Outdoorpädagogen Jan F. Turner. Die Teilnahmegebühr beträgt 120 Euro pro Person zuzüglich Materialkosten, Unterbringung und Verpflegung im Kloster Windberg. Weitere Informationen und Anmeldung unter Telefon 09422/ 824-200 und www.jugendbildungsstaette-windberg.de.

Für die Urmenschen war das Jagen mit Pfeil und Bogen überlebenswichtig. Heute ist der Bogen als Jagdwaffe nicht mehr notwendig aber als Sportgerät bei groß und klein sehr gefragt. Bogenschießen steht für eine Rückbesinnung auf das Wesentliche und ist eine Erinnerung daran, dass es nicht auf die neueste und immer bessere Technik ankommt. Bogensport entspannt und fördert die Konzentration, sich im Moment auf ein Ziel zu konzentrieren. Es sorgt für mehr Achtsamkeit. Und es ist ein guter Weg, sich bei der ganzen Reizüberflutung und den Stress unserer Gesellschaft zu entspannen. Das Selberbauen von Pfeil und Bogen fördert viele motorische, sensorische und logische Fähigkeiten.

Das Seminar ist Bestandteil des neuen Seminar-Programms „SehnsuchtNatur“, dass die Jugendbildungsstätte Kloster Windberg – Umweltstation im Januar 2019 gestartet hat. An 19 Wochenenden zwischen Januar und Juli 2019 können Familien mit Kindern, Jugendliche und Erwachsene ganz neue Eindrücke, Inspirationen und lebensverändernde Erkenntnisse erhalten. Themen sind dabei zum Beispiel „Pflanzenheilkunde“, „Lehren und Lernen mit der Natur“, „Feng Shui“, Kochen für Männer, Landart und Indianer.

Die Jugendbildungsstätte Windberg – Umweltstation liegt nahe der Stadt Bogen in Niederbayern (an der A 3 zwischen Regensburg und Deggendorf). Die Gemeinde Windberg befindet sich auf einer idyllischen Anhöhe mit weitem Ausblick am Eingang zum Bayerischen Wald. Die Bildungsstätte ist eine Einrichtung der Prämonstratenser-Abtei Windberg.

Das Referententeam von „SehnsuchtNatur“ besteht aus erfahrenen Wildnis-, Natur- und Outdoorpädagogen. Sie alle leben im Bayerischen Wald und im tschechischen Šumava und haben verschiedene inhaltliche Schwerpunkte. Was sie verbindet, ist die Liebe zur Natur und zu allen Lebewesen.

Weitere Informationen und die Seminar-Broschüre gibt es hier:

www.jugendbildungsstaette-windberg.de

www.waldluchs.de


0 Kommentare