20.07.2018, 08:36 Uhr

Einbruch bei Staatssekretär Zellmeier Die Polizei ermittelt zweiten Täter

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Tatortspuren überführen nach Jahren einen weiteren Tatbeteiligten.

LABERWEINTING Im August 2013 wurde in den Edekamarkt Zellmeier in Laberweinting eingebrochen. Eigentümer ist der heutige Staatssekretär Josef Zellmeier. Die Täter erbeuteten bei dem Einbruch vor fast fünf Jahren vornehmlich Zigaretten, Kinderbekleidung, Textilien und Bargeld. Bei dem Einbruch wurde auch ein Tresorwürfel in einem Büroschrank aufgebrochen und daraus rund mehrere tausend Euro Wechselgeld und Geld für die Auszahlung eines Lottogewinns entwendet.

Bereits 2014 konnte ein Osteuropäer ermittelt werden, der vor Jahren zu einer Freiheitsstrafe verurteilt wurde.

Jetzt konnte die Mallersdorfer Polizei in Zusammenarbeit mit der Straubinger Kriminalpolizei und dem Bayerischen Landeskriminalamtes mit einem weiteren Osteuropäer noch einen zweiten Täter ermitteln.

Dank einer Mitteilung des LKA, so der Mallersdorfer Polizeichef Martin Haltmayer, steht fest, dass eine damals am Tatort gesicherte Spur dem Tatverdächtigen zugeordnet werden kann.


0 Kommentare