21.03.2018, 13:29 Uhr

Genossen unzufrieden mit Planungen Theresienplatz-Neugestaltung – SPD kontert mit eigenen Ideen


Straubings SPDler gehen mit eigenem „Wunschzettel in die Offensive

STRAUBING Die Straubinger SPD-Stadtratsfraktion hat am Montagnachmittag auf einer Pressekonferenz fünf Forderungen zur Umgestaltung des Straubinger Theresienplatzes formuliert. Bemerkenswert: Als Grund, sich mit den Vorschlägen direkt an die Presse zu wenden, gab Bürgermeister Hans Lohmeier an, man wolle „den Filter der Verwaltung umgehen“. Übersetzt aus der Diplomatensprache bedeutet das: Die Herangehensweise der Stadt an die Planungen stößt den Sozialdemokraten sauer auf. Zumindest freute sich Lohmeier, dass immerhin einige SPD-Vorschläge Eingang in die derzeitigen Gedankenspiele gefunden haben.

Welche Ideen die Straubinger Sozialdemokraten für einen neuen Theresienplatz haben, lesen Sie im kostenlosen Wochenblatt-E-Paper.


0 Kommentare