23.10.2017, 10:36 Uhr

Drei junge Männer werden angezeigt Straubinger Polizei stoppt illegales Autorennen am Hagen

Drei junge Männer haben sich nach Polizeiangaben auf dem Großparkplatz am Hagen ein illegales Autorennen geliefert!

STRAUBING Am späten Freitagabend (20. Oktober) gegen 22:00 Uhr stellten Polizeibeamte am Großparkplatz Am Hagen in Straubing drei Autofahrer fest, welche sich offenbar ein Rennen lieferten. Hierbei fuhr ein BMW-Fahrer nach Polizeiangaben so schnell in die Kurven, dass ihm mehrmals das Heck seines Fahrzeugs ausbrach. Die beiden anderen, ein Audi- und ein weiterer BMW-Fahrer, beschleunigten immer wieder, um auf den ersten BMW-Fahrer aufschließen zu können. 

Die Beamten konnten schließlich das Rennen mit den aufgemotzten Fahrzeugen beenden und "somit das grob verkehrswidrige Verhalten der jungen Männer im Alter von 20 bis 22 Jahren unterbinden", meldet die Polizei. Die jungen Männer erwartet nun ein Strafverfahren wegen der Teilnahme an einem verbotenen Kraftfahrzeugrennen.

Ein beteiligter Autofahrer (21) hat die Darstellungen der Polizei gegenüber dem Wochenblatt abgestritten, fühlt sich und die anderen jungen Männer zu Unrecht beschuldigt. Nach seinen Angaben hätten die beteiligten Autofahrer nicht beschleunigt, sondern seien in normalem Tempo hintereinander hergefahren. Der 21-Jährige sagt: "Es war kein Rennen!"


0 Kommentare