18.04.2014, 12:04 Uhr

Im Osterverkehr Schwangere bei schwerem Unfall verletzt

Foto: Christa LattaFoto: Christa Latta

Ein schwerer Unfall mit drei verletzten Personen, darunter eine schwangere Frau, ereignete sich am Donnerstagnachmittag auf der A 93 in Fahrtrichtung Norden bei Windischeschenbach.

WINDISCHESCHENBACH Zur Unfallzeit befuhr ein 34-jähriger Fahrer eines Wohnmobiles die rechte Fahrspur. Es entwickelte sich zähflüssiger Verkehr aufgrund eines Rückstaus wegen einem Pannen-Lkw, welcher kurz vor der Anschlussstelle Windischeschenbach eine Reifenpanne hatte. Die Autobahn war stark befahren durch Berufspendler und Reiseverkehr aufgrund der bevorstehenden Osterfeiertage. Ein 25-jähriger Bundeswehrsoldat prallte daraufhin aus bislang unbekannter Ursache mit seinem Audi in das Fahrzeugheck des Wohnmobils, schleuderte dann quer über die Fahrbahn und kam an der Mittelschutzplanke erheblich beschädigt in seine Endposition.Das Wohnmobil wurde leicht von der Fahrbahn ausgehoben und dabei gegen die rechte Schutzplanke gedrückt , schrammte diese und wurde noch ca. 50 Meter weitergeschleudert, bevor es auf der Standspur zum Stehen kam. Der Fahrer des Audi wurde leicht verletzt. Die schwangere Ehefrau des Wohnmobilfahrers sowie dessen dreijähriger Sohn wurden bei dem Unfall ebenfalls verletzt und mussten stationär im Krankenhaus aufgenommen werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 40.000 Euro. Die FFW Altenstadt/WN übernahm die Absicherung der Unfallstelle, ihre Kollegen aus Neuhaus waren mit der Ausleitung und Verkehrsregelung an der Anschluss- stelle Altenstadt/WN betraut. Der Rettungsdienst war neben dem Rettungshubschrauber Christof 80 vor Ort. Die Verletzten wurden mit zwei Sanitätsfahrzeugen ins Klinikum Weiden gebracht. Die A 93 war in Fahrtrichtung Norden für mehr als zwei Stunden gesperrt, der Stau baute sich bis hinter die Anschlussstelle Weiden - Frauenricht auf.


0 Kommentare