08.04.2017, 00:01 Uhr

Festnahme Erfolgreiche Großfahndung nach Dieben: Vier Tatverdächtige in Haft

Foto: Michael HopperFoto: Michael Hopper

Nach einer Einbruchsmeldung durch einen Hausbesitzer veranlassten Beamte der Oberfränkischen Polizeieinsatzzentrale am Donnerstagnachmittag, 6. April, eine Großfahndung nach einem verdächtigen Fahrzeug.

TRÖSTAU/SELB Bereits wenig später ging Einsatzkräften der Bundespolizei Selb der gesuchte Wagen am Grenzübergang Selb ins Netz und sie nahmen die Insassen vorläufig fest. Nun ermitteln Kripo und Staatsanwaltschaft Hof gegen die drei Männer und eine Frau, die sich auf Antrag der Staatsanwaltschaft inzwischen in Untersuchungshaft befinden.

Aufmerksamer Anrufer

Kurz nach 14 Uhr teilte ein 75-jähriger Tröstauer über Notruf mit, dass Unbekannte soeben in sein Haus in der Hauptstraße eingebrochen seien und Schmuck sowie Bargeld entwendet hätten. Bereits zuvor war dem aufmerksamen Anrufer ein Auto mit ausländischer Zulassung aufgefallen, das durch das Wohngebiet fuhr. Geistesgegenwärtig hatte sich der Mitteiler das Kennzeichen gemerkt und gab es beim Absetzen des Notrufs durch.

Großfahndung führte zur Festnahme

Eine unverzüglich eingeleitete Großfahndung nach dem Mitsubishi, in die auch Einsatzkräfte von Zoll und Bundespolizei eingebunden waren, führte wenig später am Grenzübergang Selb/Asch zum Erfolg. Beamte der Bundespolizeiinspektion Selb entdeckten dort den Wagen und konnten ihn trotz mehrfacher Fluchtversuche der Tatverdächtigen noch auf deutschem Hoheitsgebiet stoppen. Sogleich nahmen sie die vier Fahrzeuginsassen vorläufig fest. Auch das Diebesgut fanden die Ordnungshüter bei den ungarischen Staatsangehörigen im Alter zwischen 22 und 56 Jahren. Darüber hinaus kam bei der eingehenden Durchsuchung des Mitsubishi eine Vielzahl weiterer Schmuckgegenstände zum Vorschein. Derzeit prüfen die Ermittler Zusammenhänge zu anderen Eigentumsdelikten. Die Beamten stellten sowohl die Beute, die aufgefundenen Schmuckgegenstände als auch das Tatfahrzeug sicher.

Vier Beschuldigte in Haft

Die weiteren Ermittlungen übernahmen daraufhin Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Hof. Am Freitag erging auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehl gegen die vier Beschuldigten, die nun in verschiedenen Justizvollzugsanstalten einsitzen.


0 Kommentare