03.04.2017, 16:04 Uhr

Feuer Scheunenbrand in Pirkensee: Jugendliche ermittelt – sind sie für den Brand verantwortlich?

Foto: THW SchwandorfFoto: THW Schwandorf

Im Maxhütter Ortsteil Pirkensee geriet aus zunächst unbekannter Ursache eine Feldscheune in Brand, die dabei vollständig zerstört wurde. Die Kripo Amberg prüft nun eine Verantwortlichkeit von drei Minderjährigen, die zwischenzeitlich ermittelt wurden.

MAXHÜTTE-HAIDHOF Eine Vielzahl von Einsatzkräften der Feuerwehren, Rettungsdienste, THW und Polizei waren am Samstag, 1. April, kurz nach 18 Uhr, bei der Bekämpfung eines Scheunenbrandes eingesetzt, bei dem ein immenser Schaden entstanden ist.

Mit den ersten Ermittlungen fanden sich Zeugen, die drei Jugendliche kurz vor der Brandentdeckung wahrnahmen und, die mit ihren Fahrrädern von der Brandörtlichkeit weggefahren sind. Die Ermittler der Kripo Amberg konnten über verschiedene Maßnahmen die drei Jugendlichen identifizieren. Es handelt sich dabei um zwei Kinder und einen 14-jährigen Jugendlichen. Inwieweit die drei Personen für die Brandentstehung verantwortlich sind, wird nun neben anderen Ursachen der Brandentstehung durch die Kripo Amberg näher geprüft. Die Ermittlungen dazu dürften noch einige Zeit in Anspruch nehmen.


0 Kommentare