03.10.2014, 09:53 Uhr

Polizei Heimlich, still und leise werden in Neutraubling die Bomben entschärft

Unter Neutraubling dürften sich noch viele, viele Bomben aus dem 2. Weltkrieg befinden. Grund sind die früheren Messerschmitt-Werke, die von den Alliierten bombardiert wurden. Doch wenn keine Evakuierungsmaßnahmen nötig sind, informiert die Polizei erst im Nachhinein.

REGENSBURG_25NEUTRAUBLING Im Rahmen von gezielten Suchmaßnahmen wurden in Neutraubling auf einem Grundstück an der Traunreuter Straße erneut vier Zehn-Kilo-Splitter-Bomben aus dem 2. Weltkrieg aufgefunden.

Die Altkriegslasten wurden am Donnerstag, 2. Oktober, zwischen 15.30 und 16 Uhr vom Sprengkommando Nürnberg entschärft. Dazu wurde der Bereich von der Polizei weiträumig abgesperrt. Evakuierungsmaßnahmen waren nicht erforderlich. Die Entschärfung verlief problemlos. Eine Gefahr für die Bevölkerung bestand nicht.


0 Kommentare