25.04.2017, 19:39 Uhr

Fimfestival Jetzt Filme zum 15. Jugendfilmfestival Oberpfalz einreichen

Foto: Bezirksjugendring OberpfalzFoto: Bezirksjugendring Oberpfalz

Wer seinen selbstgedrehten Kurzfilm gerne einem großen Publikum präsentieren will, hat diese Chance bei der dem 15. Jugendfilmfestival Oberpfalz am Samstag, 18. November 2017, im Cineplex Neumarkt.

OBERPFALZ Bis Montag, 18. September, können junge Filmgruppen ihre Werke online unter www.jufinale-oberpfalz.de zum Wettbewerb einreichen. Eine unabhängige Fachjury entscheidet, welche Filme mit dem Jugendfilmpreis Oberpfalz und einem Preisgeld ausgezeichnet werden. Die Gewinner sind zudem für das Bayerische Kinder- und Jugendfilmfestival 2018 nominiert und haben damit die Chance, auch einen der Bayerischen Jugendfilmpreise zu gewinnen. Jedes Jahr gibt es auch ein Sonderthema, zu dem man sich ebenfalls bewerben kann. Diesmal zum Thema "Heimat" . Ein facettenreicher und präsenter Begriff. "Heimat" kann für jeden etwas anderes bedeuten – ein Gefühl oder ein Ort. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Bei der Jufinale Oberpfalz können alle einreichen, die zum Zeitpunkt der Produktion nicht älter als 26 Jahre sind, in der Oberpfalz wohnen und deren Filme nicht unter kommerziellen Bedingungen entstanden sind. Alle Filme müssen in Eigenverantwortung entwickelt und produziert werden und in den letzten zwei Jahren entstanden sein (ab September 2015). Zugelassen sind Spiel-, Dokumentar-, Animations- und Experimentalfilme. Die Themenwahl ist frei.

Veranstalter der Jufinale Oberpfalz 2017 sind der Bezirksjugendring Oberpfalz, das Jugendbüro der Stadt Neumarkt, der Kreisjugendring Neumarkt sowie das JFF-Institut für Medienpädagogik. Die Jufinale wird unterstützt vom Bezirk Oberpfalz, der Stadt Neumarkt, dem Landkreis Neumarkt, G6 Haus für Jugend, Bildung und Kultur, "one4two" und dem Cineplex Neumarkt.

Weitere Informationen zum Jugendfilmfestival Oberpfalz gibt es bei Katrin Eder, Medienfachberaterin für den Bezirk Oberpfalz und Leiterin des Festivals per Mail an eder@medienfachberatung.de oder unter der Telefonnummer 0941/ 5999735. 


0 Kommentare