06.04.2017, 15:14 Uhr

Stellenabbau in Traunreut Bis zu 1.000 neue Stellen 'im Geschäft mit den optischen Halbleitern' in Regensburg

Foto: Ursula HildebrandFoto: Ursula Hildebrand

Osram hat seine Mitarbeiter darüber informiert, dass in den kommenden zwei Jahren 250 bis 290 Arbeitsplätze in Traunreut abgebaut werden. Im Gegenzug wird der Standort Regensburg gestärkt.

REGENSBURG/TRAUNREUT "Die Maßnahmen beziehen sich insbesondere auf den Siteco-Standort in Traunreut, der damit in die Wettbewerbsfähigkeit zurückgeführt werden soll. Die Anpassungen sind im Wesentlichen bedingt durch das anhaltend negative Business-Unit-Ergebnis als Folge der Kostenstruktur in Produktion und Verwaltung sowie der Verlagerung der Nachfrage von traditionellen hin zu LED-basierten-Produkten, die inzwischen rund 80 Prozent des LS-Geschäfts ausmachen", so die Stellungnahme von Osram. "Sie erfordern deutlich weniger Produktionsschritte und weisen damit eine weniger personalintensive Fertigung auf. Der Stellenabbau soll so sozialverträglich wie möglich erfolgen. Das heißt auch, dass das Unternehmen Bewerbungen von Mitarbeitern aus Traunreut am Standort in Regenburg bevorzugt berücksichtigt. Dort sollen in den kommenden Jahren bis zu 1.000 neue Stellen im Geschäft mit den optischen Halbleitern (OS) geschaffen werden. Um den Standort Traunreut zukunftsfähig zu machen, sind unter anderem auch gezielte Investitionen in die Modernisierung der Produktion vorgesehen", heißt es weiter.

Weitere Infos dazu gibt es hier: Siteco in Traunreut baut Stellen ab


0 Kommentare