04.04.2017, 17:01 Uhr

Sitzung des Bayerischen Kabinetts Grünes Licht: Investitionen in Bildung und Kultur, Medizin und Forschung in Regensburg

Foto: australianrider / 123RF StockfotoFoto: australianrider / 123RF Stockfoto

"Das ist wie Ostern und Weihnachten zusammen!", freuen sich die beiden Landtagsabgeordneten Dr. Franz Rieger und Sylvia Stierstorfer über die Ergebnisse der Sitzung des Bayerischen Kabinetts in der Oberpfalz.

STADT UND LANDKREIS REGENSBURG Denn das Kabinett gab grünes Licht für massive Investitionen in Bildung und Kultur, Medizin und Forschung in Regensburg, auch die Jüdische Gemeinde Regensburg wird profitieren. "Das liegt uns seit geraumer Zeit besonders am Herzen!", betonten Stierstorfer und Rieger.

An der Universität Regensburg wird der dritte bayerische Sonderpädagogikstandort mit drei neuen Lehrstühlen entstehen, Universität, Uniklinikum sowie der Fraunhofer-Institutsbereich Personalisierte Tumortherapie ITEM werden weiter ausgebaut und an der OTH Regensburg wird das "Ostbayerische Zentrum für Gesundheitsberufe" eingerichtet. Im Rahmen des Neubaus der Synagoge und von Gemeinderäumen sowie der Generalsanierung des Altbaus durch die Jüdische Gemeinde beteiligt sich der Freistaat mit 50 Prozent an der Sanierung des Altbaus. Zudem werden die Sanierungsmaßnahmen des Kunstforums Ostdeutsche Galerie unterstützt und der Ausbau der Infrastruktur bei Straße, Schiene und Breitband vorangetrieben.

Die beiden Abgeordneten machen sich seit längerem für diese Einrichtungen, Projekte und Investitionen stark und betonen: "Wir bedanken uns bei allen, die uns dabei unterstützt haben, dass es nun grünes Licht für diese Projekte in der Region Regensburg gibt. Davon profitiert ganz Ostbayern!"


0 Kommentare