03.04.2017, 16:33 Uhr

Zeugen gesucht Die Kripo ermittelt zu zwei Einbruchversuchen in Regensburg

Foto: 123rf.comFoto: 123rf.com

Bislang unbekannte Täter suchten in der Bischof-von-Henle-Straße und in der Kumpfmühler Straße in Regensburg ein Geschäftshaus auf und versuchten durch Anwendung von Gewalt, in die Räumlichkeiten zu gelangen. Die Täter blieben erfolglos.

REGENSBURG Im Zeitraum Donnerstag, 30. März, 21.30 Uhr, bis 31. März, 6.30 Uhr, versuchte ein oder mehrere bislang unbekannte Täter in ein Geschäftsgebäude in der Bischof-von Henle-Straße zu gelangen. Der oder die Täter präparierten die Eingangstüre, um in den Gebäudekomplex zu gelangen. Mit Gewalt versuchte der Einbrecher eine Türe zu einem Büroraum aufzuhebeln, was ihm nicht gelang. Er hinterließ einen Sachschaden in Höhe von 2.000 Euro.

Ein unbekannter Täter machte sich den Umstand einer unversperrten Haustüre zu Nutze, um in ein gemischt genutztes Wohn- und Geschäftshaus, in der Kumpfmühler Straße, am Sonntag, 2. März, in der Zeit zwischen 6.45 und 7 Uhr, zu gelangen. Der Unbekannte setzte manipulierte hierzu an der Eingangstüre zu einem Geschäft, gelangte aber nicht in die Innenräume. Er hinterließ an den betroffenen Türen einen Sachschaden in Höhe von 1.000 Euro.

Die Kriminalpolizei Regensburg hat in beiden Fällen die Ermittlungen übernommen und bittet unter der Rufnummer 0941/506-2888 um sachdienliche Hinweise.


0 Kommentare