26.02.2015, 10:37 Uhr

Betrug Nicht-Regierungsorganisation distanziert sich von falschen Sammlern in Regensburg

Foto: ceFoto: ce

Handicap International hat sich jetzt von Spendensammlern distanziert, die auch in Regensburg unterwegs sind und sich als gehörlos ausgeben. Die Initiative bitten, ihnen kein Geld zu geben.

REGENSBURG Seit vielen Monaten sind bundesweit und in den Nachbarländern – aktuell auch in Regensburg – Sammler unterwegs, die sich meist als gehörlos ausgeben. Sie behaupten auf ihrer Unterschriften- und Spendenliste, um Spenden für Projekte von Handicap International zur Unterstützung von behinderten Menschen zu werben. Dies geschieht jedoch nicht in unserem Auftrag. Wir behalten uns daher vor, Strafanzeige zu stellen.

Handicap International führt prinzipiell keine Haussammlungen und zurzeit auch keine Straßensammlungen durch. Die internationale Hilfsorganisation für Menschen mit Behinderung arbeitet nur im Rahmen allgemein anerkannter Methoden zur Spendenwerbung und trägt das Spendensiegel des DZI.

Wir bitten Sie herzlich, die Öffentlichkeit vor den betrügerischen Sammlungen zu warnen, die den Ruf unserer Organisation schädigen. Wir hoffen, dass unsere treuen Spenderinnen und Spender uns auch in Zukunft gewogen bleiben. Handicap International ist eine unabhängige gemeinnützige Organisation, die in 60 Ländern behinderte und andere besonders hilfsbedürftige Menschen unterstützt, damit ihre grundlegenden Bedürfnisse gedeckt werden und sich ihre Lebensbedingungen verbessern. Handicap International ist eine der sechs Gründungsmitglieder der Internationalen Kampagne zum Verbot von Landminen, die 1997 den Friedensnobelpreis erhalten hat, und aktives Mitglied der internationalen Koalition gegen Streubomben. 2011 wurde Handicap International mit dem Conrad N. Hilton Humanitarian Prize ausgezeichnet. Mehr Informationen über unsere Arbeit erhalten Sie unter www.handicap-international.de.


0 Kommentare