22.10.2017, 10:46 Uhr

Richtig einfallsreich – bringt trotzdem nichts! Rumäne bastelt sein Kennzeichen

Foto: BundespolizeiFoto: Bundespolizei

Am Samstag, 21. Oktober, gegen Mittag, kontrollierten die Beamten an der Grenzkontrollstelle auf dem Parkplatz Rottal-Ost an der BAB A3 einen rumänischen Wagen mit Anhänger.

RUHSTORF An letzterem fiel ihnen ein selbstgefertigtes Kennzeichen auf, dass die rumänische Nummer des Zugfahrzeuges zeigt. Die Beamten der Verkehrspolizei Passau stellten dann fest, dass darunter ein französischen Kennzeichen verborgen war. Des Rätsels Lösung: Der 50-jährige Rumäne hatte sich den Hänger von einem französischen Freund ausgeliehen.

In Frankreich sind diese zulassungsfrei und haben das Kennzeichen des Zugfahrzeuges. Da er jetzt sein rumänisches Auto benutzte, stimmte die Nummer natürlich nicht mehr und er bastelte sich kurzerhand ein neues mit der rumänischen Nummer. In Rumänien aber bräuchte er ein eigenes Kennzeichen und Zulassung. Deswegen wurde er wegen Kennzeichenmissbrauch u.a. angezeigt. Den Hänger musster er stehen lassen und 300 Sicherheitsleistung bezahlen.


0 Kommentare