31.03.2017, 16:16 Uhr

Tag der offenen Tür Das ist der neue Shaolin Louhan Kampfkunst-Tempel

Foto: Edi HuttererFoto: Edi Hutterer

Kampfkunsttrainer Ayhan Akgün präsentiert am Sonntag, 2. April, von 11 bis 15 Uhr, die neuen Räume in der Richard-Wagner-Str. 12 in Mühldorf

MÜHLDORF Wer Ayhan Akgün ein bisschen näher kennt, der wusste vom ersten Moment an, als der Umzug der Shaolin Louhan Kampfkunstschule im Raum stand, dass der Kampfkunsttrainer hier nicht kleckern sondern klotzen wird. Und das Ergebnis ist einfach umwerfend! Von einer Trainingshalle mag man da gar nicht mehr reden, viel mehr von einem Kampfkunst-Tempel, der alles bietet, was sich die Schüler wünschen und noch einiges mehr.

Mit einem Tag der offenen Tür stellt Ayhan Akgün am Sonntag, 2. April, von 11 bis 15 Uhr, die neue Shaolin Louhan Trainingsstätte der Bevölkerung vor. Schon beim Betreten der neuen Räumlichkeiten in der Richard-Wagner-Straße 12 (über die Rückseite, 1. Stock) setzt ein Wow-Effekt ein, der einen beim weiteren Erkunden nicht mehr loslässt. Herzstück ist das sogenannte Octagon, auch bekannt als MMA- oder UFC-Käfig. „So einen Kampfkäfig findet man nirgends im näheren Umkreis”, betont Ayhan Akgün. Zwei Mal die Woche bietet der WOMAA Doppel-Europameister und Tai Chi Chuan Doppel-Weltmeister hierfür ein spezielles Kampftraining an.

Ebenfalls neu im Programm ist ab sofort immer mittwochs das KMC-Training – Krav Maga Concept International – bei dem Instructor Ayhan Akgün seinen Schülern die „dreckige” Art sich zur Wehr zu setzen beibringt. Apropos sich wehren, im April startet wieder einer der beliebten Frauen-Selbstverteidigungskurse, für den aktuell noch einige paar Plätze frei sind. Alle Infos zum Angebot der Shaolin Louhan Kampfkunstschule gibt’s natürlich auch beim Tag der offenen Tür am 2. April.

Aber zurück zum neuen Kampfkunst-Tempel in der Richard-Wagner-Straße 12 in Mühldorf. Ein ganz besonderes Trainingsgerät ist „Rosi”. Diese Holzpuppe hat Ayhan vor langer Zeit gemeinsam mit einem Schüler selbst gebaut. „Sie musste schon viel einstecken, durfte aber auch schon so einiges austeilen”, schmunzelt der Kampfkunsttrainer und zeigt sogleich ein paar Übungen an dem unbezahlbaren Einzelstück.

Persönliche Erinnerungen findet man in den neuen Räumen übrigens noch mehr. Alles Dinge, die Ayhan von seinen Reisen nach China mitgebracht hat und die der Trainingsstätte neben positiver Energie zudem das gewisse Etwas verleihen. Aber am besten lassen Sie das Ganze am kommenden Sonntag einfach mal selbst auf sich wirken, wenn Ayhan Akgün die Besucher durch die Shaolin Louhan Kampfkunstschule führt. Wer sich übrigens am Tag der offenen Tür spontan für eine Mitgliedschaft entscheidet, der erhält noch die alten Preise – das sind beispielsweise für Erwachsene über 20 Prozent Rabatt auf die neuen Beiträge.

Nähere Infos gibt es außerdem unter www.shaolin-louhan.de, über die Shaolin Louhan App sowie auf facebook und bei Ayhan Akgün unter Telefon 0160/94560020.


0 Kommentare