31.08.2016, 11:22 Uhr

TSV Buchbach 2:5-Klatsche gegen Nürnberg

Foto: haiFoto: hai

Der TSV Buchbach holte sich vor gut 600 Zuschauern in der heimischen SMR-Arena gegen die Profi-Zweite des 1. FC Nürnberg eine 2:5-Klatsche ab

BUCHBACH Bei tropischen Temperaturen funktionierte vieles nicht auf Buchbacher Seite. Nach vorne waren die Rot-Weissen zu ungefährlich und hinten waren einfach zu viele Spielwege offen für die Gäste aus Franken, die das auch weidlich nutzten.

Zunächst aber gab es einen Weißwurst-Frühschoppen, den sich die Buchbacher Fans ebensowenig entgehen ließen, wie die Sau am Spieß, die zum Spielbeginn fertig am Grillofen hing.

Die ersten 15 Spielminuten gehörten den Gastgebern und sie erspielten sich durch Thomas Breu (3.) und Christian Brucia (8.) schöne Chancen. Aber dann kamen die Gäste immer besser ins Spiel und mit drei Toren in kürzester Zeit durch Baumann (14.), Sabiri (18.) und Eder (24.) waren die Nürnberger in weite Ferne entfleucht. Da konnten auch zwei Elfmeter, die Aleks Petrovic sicher verwandelte, nichts mehr retten, denn die Gäste erhöhten während des Spielverlaufs durch Hoffmann und Baumann (62.) auf den Spielendstand.

Bitter für die Rot-Weissen ist, dass Christian Brucia und Andi Markmüller verletzt ausgewechselt werden mussten - Befund offen. Und Keeper Sandro Volz sah nach einer Notbremse an Maximilian Kraus die rote Karte. Da das Wechselkontingent der Buchbacher bereits erschöpft war, wanderte Stürmer Lukas Dotzler ins Buchbacher Gehäuse - und machte seine Sache gut, denn er zeigte etliche gute Reaktionen. Am Spielergebnis änderte sich hingegen nichts. Die Nürnberger entführen die drei Punkte aus Buchbach.


0 Kommentare