14.03.2014, 11:23 Uhr

Mit Rattengift präparierte Wurststücke in den Garten geworfen Zweijähriges Kind findet Giftköder in Postau!

Diese mit Rattengift präparierten Wurststücke wurden in den Garten geworfen. Foto: Polizei LandshutDiese mit Rattengift präparierten Wurststücke wurden in den Garten geworfen. Foto: Polizei Landshut

Gerade noch gut ausgegangen ist ein Giftköder-Anschlag auf eine Familie in Postau. Das kleine Kind (2), das die präparierten Wurststücke fand, sagte zum Glück gleich der Mutter Bescheid.

POSTAU In der Nacht auf Donnerstag warf ein Unbekannter in Unholzing insgesamt sechs Wurststücke in einen Garten in der Flurstraße. Diese Wurststücke waren nach ersten Erkenntnissen der Polizei vermutlich mit Rattengift präpariert und verteilten sich auf circa einem Quadratmeter im Rasen.

Am Donnerstagnachmittag wurde ein zweijähriges Kind auf die Köder aufmerksam und teilte dies auch der Mutter mit. Diese konnte gerade noch rechtzeitig verhindern, dass das Kind eines der Wurststücke aufnahm. Der Unbekannte hatte es offensichtlich auf die beiden Hunde im Anwesen abgesehen.

Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder sonst Hinweise geben können, um Mitteilung unter Telefon 0871/9252-0.


0 Kommentare