29.05.2020, 20:00 Uhr

Sanierung Wittstraße Ab kommender Woche ist der Tunnel dicht

Wegen der Sanierung der Wittstraße muss der Verkehr in der Stadt in der Zeit vom 2. bis zum 8. Juni ohne den Tunnel auskommen.

Landshut. Seit knapp drei Wochen saniert das Staatliche Bauamt Landshut die Wittstraße in Landshut. Bislang liegt die Maßnahme gut im Zeitplan. Derzeit wird der Bereich zwischen dem Grätzberg und dem Josef-Deimer-Tunnel erneuert. Ab kommender Woche werden die Arbeiten nun auf den kompletten Kreuzungsbereich vorm Tunnelportal ausgeweitet. Aus diesem Grund ist der Tunnel vom 2. Juni bis 8. Juni vollständig gesperrt.

Der Verkehr der B 11 aus Richtung München wird wie der Verkehr der B 15 aus Richtung Rosenheim über die Innere Münchener Straße und den Grätzberg auf die Wittstraße umgeleitet, der Verkehr der Luitpoldstraße nutzt die Behelfsumfahrung über den Zeughausparkplatz (siehe Pressekarte). Der Schwerverkehr nimmt die großräumigen Umleitungen.

Direkt im Anschluss an die Luitpoldbrücke bleibt bis Mitte der Woche alles beim Alten. Hier stehen weiterhin Arbeiten im Rand- und Fahrbahnbereich Fahrtrichtung München an. Ab Donnerstag ist dann die andere Seite, hin zum Ländtor dran. Eine Baustellenampel regelt den Verkehr. Für Fußgänger und Radfahrer gibt es zu ihrer eigenen Sicherheit in dieser Engstelle von der Luitpoldbrücke bis zum Karstadt keine Querungsmöglichkeit über die Wittstraße. Sie werden gebeten, die Unterführung an der Isar zu benutzen.

Das Staatliche Bauamt Landshut hat unter www.stbala.bayern.de einen Ticker eingerichtet, der regelmäßig über den aktuellen Stand der Maßnahme und die Verkehrsführung informiert.

Aufgrund der Maßnahme fahren die Stadtbusse der Stadtwerke Landshut momentan über die Behelfsumfahrung entlang des Zeughaus- und des Parkplatzes Grieserwiese, so dass die Haltestelle „Grieserwiese“ stadtauswärts nicht angefahren werden kann. Ab kommenden Montag fahren die von Baustelle und Tunnelsperrung betroffenen Linien bis voraussichtlich 14. Juni wie folgt:

Linie 1: Richtung Preisenberg: Altdorf bis Ländtorplatz unverändert, dann über Parkplatz Wittstraße – Grieserwiese (Ersatzhaltestelle) zum Kupfereck und weiter unverändert bis Kumhausen/Preisenberg;

Richtung Altdorf/Kleinfeld: unverändert, normaler Linienverlauf;

Linie 2/ Linie 102: Richtung Ergolding: Altstadt – Fußgängerzone – Grätzberg – Ländtorplatz und weiter unverändert bis Ergolding;

Richtung Altstadt: Ergolding bis Ländtorplatz unverändert, dann über Parkplatz Wittstraße – Grieserwiese – Kupfereck – Obere Altstadt – Fußgängerzone bis Altstadt;

Linie 10/X10/ 110: Richtung Sportzentrum: Metzental bis Goldinger Straße unverändert, dann über Kupfereck – Grätzberg – Ländtorplatz und weiter unverändert;

(Linie 10 Sonntag und X10 weiter bis Hauptbahnhof / Abendlinie 110 endet am Ländtorplatz);

Richtung Metzental: Sportzentrum bis Ländtorplatz unverändert, dann über Parkplatz Wittstraße – Grieserwiese (Ersatzhaltestelle) – Goldinger Straße und weiter unverändert bis Metzental;

Linie 101: Richtung Preisenberg: HBF bis Ländtorplatz unverändert, dann über Parkplatz Wittstraße – Grieserwiese (Ersatzhaltestelle) zum Kupfereck und weiter unverändert bis Preisenberg;

Richtung Hauptbahnhof: Preisenberg bis Kupfereck unverändert, dann über Innere Münchner Straße (Haltestelle Grieserwiese entfällt) – Grätzberg – Ländtorplatz bis Hauptbahnhof;

Linie 107: Richtung Hofberg: Altstadt – Fußgängerzone (Schrittgeschwindigkeit) – Innerer Münchner Straße – Kupfereck (Haltestelle Grieserwiese entfällt) und weiter unverändert.


0 Kommentare