08.05.2019, 13:06 Uhr

LAVV Seit Anfang Mai gibt‘s Seniorentickets

Beim LAVV wurden zum 1. Mai einige Änderungen im Tarifsystem umgesetzt.Foto: lw  (Foto: ab)Beim LAVV wurden zum 1. Mai einige Änderungen im Tarifsystem umgesetzt.Foto: lw (Foto: ab)

Eine beschlossene Änderung in der Tarifstruktur des LAVV konnte zum 1. Mai umgesetzt werden: Ab sofort können Senioren ab der Tarifstufe 2 auch Einzelfahrscheine erwerben – „eine Entlastung für alle Senioren in Stadt und Landkreis Landshut, die mehr als zwei Tarifzonen durchfahren müssen“, so das Landratsamt in einer Pressemitteilung. Das Preisniveau entspricht dem bisher schon gültigen Sozialtarif für Erwachsenen-Einzelfahrkarten.

LANDSHUT Darüber hinaus wurde den langen Fahrzeiten bei Verbindungen im Landkreis durch eine Anpassung der Gültigkeitsdauer Rechnung getragen. Ab sofort sind Einzelfahrkarten ab der Tarifstufe 4 statt bisher 90 Minuten nun 150 Minuten lang gültig.

Hierdurch hat der Fahrgast, beispielsweise nach einer langen Verbindung aus dem Landkreis in die Stadt Landshut, ausreichend Zeit für die Nutzung der Stadtbuslinien. Insgesamt konnte die Tarifstruktur des LAVV zudem noch etwas vereinfacht werden und die Preis-Staffelung wurde auf 14 Tarifstufen begrenzt.

Das heißt: Egal wie viele Tarifzonen durchfahren werden, ab 14 Zonen gilt der Höchstpreis der Tarifstufe 14 für die jeweilige Fahrkartenart für alle Linien des LAVV.


0 Kommentare