03.02.2019, 13:54 Uhr

Einige Straßen bis Montag gesperrt Schwerer Neuschnee macht Stadt und Landkreis Landshut zu schaffen


Große Augen haben am Sonntagmorgen viele beim ersten Blick aus dem Fenster gemacht. In den Morgenstunden hatte starker Schneefall eingesetzt, der bis zum Montagmorgen anhalten soll. Einsatzkräfte haben mit den Schneemassen zu kämpfen. Einige Straßen bleiben nun sogar bis Montagvormittag gesperrt.

LANDKREIS LANDSHUT Wie die Landshuter Feuerwehr mitteilt, hat es am Sonntag schon mehrere umgestürzte Bäume gegeben, die der Schneelast nicht mehr standhalten konnten.

Stand 17 Uhr kommt es in Landshut zu folgenden Straßensperrungen:

- LA 14 Auloh - Wolfsbach

- Zufahrt Frauenberg ab Gretlmühle

- Wildbachstraße ab Schloss Schönbrunn bis Adlkofen

- Alte Bergstraße

- Schönbrunner Straße ab Brauhaus komplett

Diese Sperren im Stadtgebiet Landshut bleiben aus Sicherheitsgründen bis Montagvormittag – und somit auch für den Berufsverkehr – weiter bestehen. Eine Freigabe kann dann nicht durch die Feuerwehr erfolgen, sondern wird je nach Sicherheitsaspekten durch den zuständigen Straßenmeister entschieden.

Die Feuerwehr rät am Sonntag: „Bitte meiden Sie heute und morgen unbedingt den Aufenthalt unter Bäumen sowie in Wäldern. Bitte bleiben Sie zu Hause und gehen Sie bitte – trotz der Winteridylle – nicht im Bereich von Bäumen und Wäldern spazieren. Es besteht Lebensgefahr.“

Auch im Landkreis Landshut sind derzeit rund 40 Straßen und Verbindungen komplett gesperrt. Über die Dauer wird jeweils vor Ort nach Sicherheitsaspekten entschieden.

Witterungsbedingt kommt es darüber hinaus an mehreren Weichen zwischen Plattling und dem Bahnhof in Landshut zu Beeinträchtigungen. Wie die Bahn mitteilt, müssen Bahnfahrer mit Verzögerungen von bis zu 15 Minuten rechnen.


0 Kommentare