05.12.2018, 12:49 Uhr

Neue Batterien für Plug-in-Hybride BMW Group setzt in Thailand auf Dräxlmaier

Dräxlmaier ist bereits seit einigen Jahren mit einem Werk in Rayong in Thailand präsent. (Foto:  Dräxlmaier Group)Dräxlmaier ist bereits seit einigen Jahren mit einem Werk in Rayong in Thailand präsent. (Foto: Dräxlmaier Group)

Die Dräxlmaier Group wird ab Mitte 2019 an einem neuen Standort in Thailand Batteriemodule für mehrere BMW-Modelle für den asiatischen Markt fertigen. Schon heute produziert Dräxlmaier am Standort im thailändischen Rayong unter anderem Elektrik- und Interieur-Produkte. Mit einem weiteren Werk wird die Dräxlmaier Group dieses Engagement nun deutlich ausbauen.

VILSBIBURG Die von Dräxlmaier gefertigten Batterien werden im BMW-Werk in Rayong in die Plug-in-Hybrid-Modelle des BMW 5er, 7er und X5 verbaut. „Es ist eine große Ehre, die Batterien lokal für das BMW Group Werk in Thailand zu produzieren. Derzeit arbeiten zwei Dräxlmaier Teams aus Deutschland und Thailand Hand in Hand, um das Projekt zu einem erfolgreichen Produktionsstart zu bringen“, so Gerhard Irnesberger, Dräxlmaier Werksleiter in Thailand.

„Wir freuen uns sehr, einen weiteren, großen Schritt in unserer Elektromobilitätsstrategie machen zu können“, so Christian Wiedmann, Präsident der BMW Group Thailand. „Durch die lokale Batterieproduktion können wir besser auf die wachsenden Anforderungen an elektrifizierte Fahrzeuge in den ASEAN-Märkten reagieren. Gleichzeitig stärken wir unser BMW Group Werk in Rayong, das in der Region bereits als Export-Hub für die Automobilproduktion dient. Die lokale Batterieproduktion ist die ideale Ergänzung zu unserem Werk in Rayong, in dem wir vier Plug-in-Hybridmodelle von BMW montieren“, so Wiedmann weiter.


0 Kommentare