18.08.2018, 20:43 Uhr

Feiern in Landshut Perfekter Dult-Auftakt – und Diskussionen wegen einer Bedienung, die Englisch spricht


Einmal abgesehen davon, dass sich einige Landshuter an Englisch sprechenden Bedienungen im Festzelt gestört haben, war es ein Dult-Auftakt nach Maß.

LANDSHUT Das Wetter war spitzenmäßig, nicht zu heiß aber schön warm und trocken. Das nutzten die Landshuter am ersten Wochenende aus. Die Bierzelte waren proppevoll. In der Landshuter Facebook-Gruppe kam es indes zu einer seltsamen Diskussion. Dort machte jemand seinem Ärger Luft, der sich an einer Englisch sprechenden Bedienung im Widmann-Festzelt störte. Die Diskussion ging so lange hin und her, bis sich der Festwirt, Franz Widmann junior, schließlich einschaltete.

Zitat: „Liebe Landshuter, danke für Euer Feedback, das ich mit Amüsement und Kopfschütteln zur Kenntnis genommen habe. Da sind unsere wenigen nicht-deutschsprachigen Servicekräfte doch tatsächlich zum Thema geworden. Ja, heuer sind etwa 5 Prozent unserer Servicekräfte (noch) nicht perfekt der deutschen Sprache mächtig sind. Das Schöne an einem Gastronomie-Beruf ist, dass man – wenn man qualifiziert ist - weltweit jederzeit einen guten Job findet. Wir haben deshalb einigen fleißigen Servicekräften eine Chance gegeben – trotz der mangelnden Deutsch-Kenntnisse. Dahinter den Weltuntergang oder den Niedergang von Traditionen zu vermuten, ist also nicht notwendig. Ich hoffe, das war Erklärung genug und wir können bei wunderschönem Wetter die Dult weiterhin genießen!“

Beruhigt hat sich die Debatte dadurch allerdings nicht. Den Spaß an der Landshuter Dult muss man sich dadurch allerdings auch nicht verderben lassen.


0 Kommentare