19.12.2017, 10:56 Uhr

ETSV09-Verkehrsfreigabe am Dienstag Fred durfte als erster durch die Unterführung


Viele Landshuter und Ergoldinger Autofahrer atmen auf: Nach zweijähriger Bauzeit ist die ETSV-09-Unterführung termingerecht freigegeben worden. „Die offizielle Eröffnung folgt im Frühjahr 2018, wenn die neue Asphalt-Oberschicht drauf ist“, so Baudirektor Johannes Doll.

LANDSHUT Trotzdem ist die Unterführung mit saniertem Teilstück der Siemensstraße seit Dienstagvormittag, 19.12., in beiden Richtungen frei befahrbar. Die erste symbolische Durchfahrt blieb dem Chauffeur des Oberbürgermeisters vorbehalten: Fred Listl kutschierte Alexander Putz durch den gerade eröffneten Neubau. Der Oberbürgermeister – selbst Bauingenieur – hob begeistert den Daumen, weil die Bauplanung so gut funktioniert hat. Das Projekt war eine geteilte Maßnahme von Deutscher Bahn und Stadt Landshut. Inklusive zahlreicher Fördergelder hatte das Bauvorhaben einen Umfang von 9,5 Millionen Euro. Davon trug die Stadt eine Summe von 1,5 Millionen Euro. Auf der Fahrbahn ist ein Lärm schluckender Spezial-Asphalt aufgebracht worden, um den Verkehrslärm zu reduzieren.


0 Kommentare