26.10.2017, 12:48 Uhr zuletzt aktualisiert vor

Kerntechnischer Notfall wird geprobt GAU: Notfallübung an der Realschule Rottenburg

(Foto:Ja)(Foto:Ja)

Das Landratsamt probt den Ernstfall nach einem Reaktorunglück. Ort der Übung: die Realschule in Rottenburg.

ROTTENBURG Die Realschule Rottenburg ist am Samstag, 4. November, von 8 Uhr bis ca. 14 Uhr der Schauplatz einer Notfallstationsübung. Diese Stationen werden nach einem kerntechnischen Störfall aufgebaut, um die evakuierte Bevölkerung zu untersuchen, ob eine Kontamination vorliegt. Die Personen werden dort erfasst, auf Strahlenbelastung geprüft und im Bedarfsfall dekontaminiert oder auch ärztlich behandelt. Während der Übung werden der Stationskreislauf und die Prozesse geprobt, um für den Ernstfall gerüstet zu sein. Das Landratsamt betont: „An diesem Tag handelt es sich lediglich um eine Übung, der Ernstfall wird nur simuliert. Für die Bevölkerung ist nichts weiter zu veranlassen.“


0 Kommentare