25.04.2017, 10:22 Uhr

Zivilcourage Junkie will Tankstelle in Altdorf anzünden - mutige Passanten verhindern Katastrophe

Foto: Christa LattaFoto: Christa Latta

Völlig durchgeknallt: Ein Randalierer (33) hat am Sonntag versucht, eine Tankstelle in Altdorf abzufackeln. Der Mann hatte mit einem Zapfhahn Benzin auf dem Boden verteilt und schon ein Feuerzeug in der Hand. Dann griffen drei mutige Passanten ein und überwältigten den Mann.

ALTDORF Der betrunkene Mann hatte zunächst gegen 20.30 Uhr für einen Polizeieinsatz gesorgt, weil er einen Autofahrer beleidigt und gegen die Tür seines Wagens getreten hatte. Außerdem wollte er den mann angreifen. Die Beamten klärten die Situation, erteilten dem Randalierer einen Platzverweis. Doch gegen 22.40 Uhr kam er wieder zu der Tankstelle am Aicher Feld – und diesmal drehte er komplett durch, wollte die Tankstelle offenbar in Flammen aufgehen lassen. „Ein 20-Jähriger aus Landshut, ein 30-Jähriger aus dem Landkreis und ein 32-jähriger Mann aus München erkannten die Situation und griffen sofort ein. Sie brachten den 33-Jährigen zu Boden und nahmen ihm das Feuerzeug ab. Somit konnte Schlimmeres verhindert werden“, so die Polizei. Der amtsbekannte Mann stand sowohl unter dem Einfluss von Alkohol als auch von Drogen. Er wurde vorläufig festgenommen und anschließend in das Bezirkskrankenhaus Landshut gebracht.


0 Kommentare