08.11.2018, 08:56 Uhr

94 Verwarnungen Fahrradkontrolltage der Polizeiinspektion Freising

(Foto: mh)(Foto: mh)

Beamte der Polizeiinspektion Freising mit der Unterstützung von Kräften des Einsatzzuges Erding führten an den beiden vergangenen Abenden intensive Kontrollen von Fahrradfahrern durch.

FREISING Zielrichtung der verstärkten Präsenz war hier insbesondere die Aufklärung über die Gefahren des Fahrens ohne Fahrradlicht insbesondere in der Nacht und Dämmerung. Weiter wurden auch die Rahmennummern der Räder überprüft, ob diesem nicht aus etwaigen Fahrraddiebstählen stammten. Ein besonderes Augenmerk wurde auch auf Rotlichtverstöße, die Benutzung des Mobiltelefons sowie das Fahren entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung gelegt. So konnten mehr als 250 Fahrradfahrer einer Kontrolle unterzogen werden. Während in 94 Fällen Verwarnungen ausgesprochen werden mussten und drei Radfahrer mit einer Anzeige rechnen dürfen, wurden zumeist Präventionsgespräche zur Aufklärung mit den Radlern geführt. Die eingesetzten Beamten erhielten seitens der Radfahrer sowie Anwohner überwiegend positive Resonanz auf die verstärkte Präsenz.


0 Kommentare