03.08.2018, 10:19 Uhr

Schluss mit Baden! Ausgerechnet die Hitze beendet den nassen Spaß

Das Waldbad Nandlstadt benötigt selbst „Rettung“. (Foto: olegd/123RF)Das Waldbad Nandlstadt benötigt selbst „Rettung“. (Foto: olegd/123RF)

Erst nach einer Beckenreinigung kann wieder gebadet werden

NANDLSTADT Im Waldbad Nandlstadt muss ab Freitag, 3. August, das Baden aufgrund der anhaltenden extremen Hitze und der dadurch nicht mehr zu gewährleistenden Wasserqualität vorerst untersagt werden.

Bei einer Ortsbegehung des Waldbads Nandlstadt am Nachmittag des 2. August hatte das Gesundheitsamt Freising eine nicht mehr einwandfreie Wasserqualität vorgefunden. Ein erhöhtes Risiko für die menschliche Gesundheit durch Krankheitserreger konnte dabei nicht ausgeschlossen werden.

Schon bei einer Probennahme am 23. Juli war eine Höchstwertüberschreitung eines bakteriologischen Wertes festgestellt worden. Die daraufhin von der Gemeinde erfolgte Reinigung und Teilentleerung hatten die Wasserqualität jedoch nicht entscheidend verbessern können.

Nach § 16 Infektionsschutzgesetz wurde nun die Nutzung des Waldbads Nandlstadt zum Baden bis auf Weiteres untersagt. Nach einer Beckentotalreinigung, einer Komplettentleerung und einer Wiederbefüllung mit unbedenklichem Brunnenwasser wird es eine erneute Kontrollprobe des Badewassers geben. Wenn alle Anforderungen erfüllt sind, kann der Badebetrieb nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt dann wieder aufgenommen werden können.

Die Öffentlichkeit wird zeitnah über Homepage und Facebook-Seite des Landkreises www.kreis.freising.de informiert.