19.04.2018, 08:23 Uhr

11.-13. Mai 2018 Slowenien-Flair bei den Gartentagen

Gemütlich Gartenstimmung genießen – darin sind Slowenen Meister! (Foto: Gartentage)Gemütlich Gartenstimmung genießen – darin sind Slowenen Meister! (Foto: Gartentage)

Noch nie hat sich ein Gastland so perfekt vorbereitet

FREISING Die Freisinger Gartentage sind die erste und wohl bekannteste Veranstaltung ihrer Art in Süddeutschland. Bereits zum 22. Mal ist die Gartenwelt zu Gast in Freising und in diesem Jahr ist mit Slowenien ein Land zu Gast, in dem man einer großer Gartenleidenschaft frönt. Dabei dürfen sich die Besucher auf Aussteller und Referenten freuen, die Einblicke in die herrliche Pflanzen- und Gartenwelt ihrer so wunderschönen Heimat geben werden.

Freising unterhält eine sehr lebendige Städtepartnerschaft mit Škofja Loka, es gibt eine Škofja Loka-Straße, und in den vielen Jahren der Verbundenheit haben sich zahlreiche private Freundschaften gebildet. Deshalb freut es auch Anita Fischer und ihr Organisationsteam sehr, dass man mit den Freisinger Gartentagen heuer einen Blick speziell in die Pflanzen- und Gartenwelt der slowenischen Freunde werfen darf!

Inspiriert von den herrlichen Landschaften, die sich von den Alpen bis zur Adria erstrecken und mit dem Karst im Westen und der pannonischen Tiefebene im Osten erlebt man in dem kleinen Land eine selten erlebte Vielfalt. Nicht umsonst gilt Slowenien als das Land mit der höchsten Biodiversität Europas. Nirgendwo sonst gibt es eine solche Fülle von unterschiedlichsten Orchideen wie an den türkisblauen Flussläufen der Soca und Koritnica, und die schönsten Almwiesen mit vielen endemischen Pflanzenarten gibt es im UNESCO-Biosphärenreservat Triglav Nationalpark.

Diese Vielfalt spiegelt sich auch in sehr sehenswerten öffentlichen und privaten Garten- und Parkanlagen aber auch in den liebenswert und fachkundig angelegten Bauerngärten und den überwältigenden Balkonbepflanzungen wieder. Man ist sich in Slowenien dieser Fülle an Natur durchaus bewusst, ist stolz darauf und setzt auf einen naturverträglichen Tourismus, der moderne wie historische Gärten und Parks aber auch ein nationales Netzwerk an Botanischen Gärten miteinbezieht. Die Besucher der Gartentage dürfen sich also auf interessante Einblicke in die Gartenwelt dieses noch weitgehend unbekannten Gartenlandes freuen.

Die Freisinger Gartentage werden am Freitag, 11. Mai, um 13.30 Uhr im Rahmen eines Festakts im Kreuzgang eröffnet. Dragica Urtelj, die Generalkonsulin der Republik Slowenien, ist mit anwesend. Musikalisch umrahmt das Oktet Saxfam vom Konservatorium für Musik und Ballett Ljubljana die Eröffnungsfeier.

Mit über 120 besonders sorgfältig ausgewählten Ausstellern, die ihre großartigen Sortimente präsentieren und einem hochkarätig besetzten Rahmenprogramm sind die Freisinger Gartentage mittlerweile eines der bedeutendsten Ereignisse im internationalen Gartenkalender. Mehr als 60 der bekanntesten Staudengärtnereien und Baumschulen aus ganz Deutschland, aus Österreich, Slowenien und der Tschechischen Republik präsentieren ihre Pflanzensortimente und Neuzüchtungen, darunter wahre Seltenheiten. So begründet sich der ausgezeichnete Ruf der Freisinger Gartentage als Pflanzenmarkt mit dem außergewöhnlichsten Angebot, der sie zu einem absoluten Muss für Pflanzenliebhaber und Gartenbesitzer macht.


0 Kommentare