21.11.2017, 16:58 Uhr

In der Asylbewerberunterkunft Messerstecherei verhindert

(Foto: Holger Becker)(Foto: Holger Becker)

Nach einem lautstarken Streit griffen zwei Asylbewerber zum Messer.

MOOSBURG Am Nachmittag ging bei der Polizei ein Notruf ein, weil in der Asylbewerberunterkunft in der Neuen Industriestraße eine Messerstecherei im Gange sei. Zwei Asylbewerber waren in einen heftigen Streit geraten. Die Beamten der Polizeiinspektion Moosburg trafen zwei Männer im Alter von 22 und 19 Jahren aus Afghanistan an. Sie hatten sich erst heftig beschimpft und im Verlauf des Streits mit Küchenmessern bewaffnet. Ein Heimbewohner konnte jedoch schlichten und sorgte dafür, dass die Messer unbenutzt blieben. Gegen beide Männer, die unverletzt blieben, wird wegen Bedrohung bzw. Nötigung ermittelt.


0 Kommentare