20.04.2017, 11:32 Uhr

Joaquin von Dehn übernimmt Neuer Pächter für Schafhof-Gastronomie

Foto: Wolfgang Englmaier / Bezirk OberbayernFoto: Wolfgang Englmaier / Bezirk Oberbayern

Mediterrane Köstlichkeiten, exotische Schmankerl und fruchtige Smoothies: Das Café im Schafhof – Europäisches Künstlerhaus Oberbayern hat einen neuen Pächter. Der Gastronom Joaquin von Dehn übernimmt am 1. Mai das Freisinger Lokal unter dem neuen Namen Café Botanika. Der Pächter wartet mit einem abwechslungsreichen kulinarischen Konzept und längeren Öffnungszeiten auf.

FREISING Der Pachtvertrag zwischen Bezirk Oberbayern und Joaquin von Dehn wurde vor kurzem unterzeichnet. Er läuft auf drei Jahre. Von Dehn hat den Zuschlag für das Lokal im Zuge eines nationalen Vergabeverfahrens in Form einer Dienstleistungskonzession erhalten. Derzeit werden die Räume renoviert. Die Schlüsselübergabe ist bereits erfolgt, damit sich der Gastronom auf die Eröffnung vorbereiten kann.

Im Schafhof tischt von Dehn Schmankerl aus aller Welt auf. Das Lokal hat künftig länger geöffnet: Ab 1. Mai macht es von Montag bis Samstag von 11 bis 19 Uhr auf, an Sonn- und Feiertagen von 10 bis 19 Uhr. „Für mich geht mit einem eigenen Café ein langersehnter Wunsch in Erfüllung“, sagte von Dehn. Er freue sich auf die enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Leiter des Künstlerhauses, Eike Berg.

Der neue Pächter des Schafhof-Cafés ist gebürtiger Venezolaner. Nach Freising kam Joaquin von Dehn als Student der Agrarwissenschaften und blieb. Gastronomisch ist er ein Quereinsteiger, der sich als Koch und Küchenleiter – unter anderem im Freisinger Lindenkeller – einen Namen gemacht hat. 2001 gründete von Dehn mit Muskat-Catering seine eigene Firma. Der Betrieb hat sich unter anderem auf das Catering bei Filmproduktionen spezialisiert. So bekocht das Muskat-Team die Filmcrew beim Dreh der BR-Serie Hubert und Staller. Derzeit tischt es bei den Dreharbeiten zu Fack ju Göhte 3 auf.

Zum Schafhof – Europäisches Künstlerhaus Oberbayern:

Erbaut als Schafhof von König Max I. Joseph beherbergt das eindrucksvolle Gebäude seit 2005 das Europäische Künstlerhaus Oberbayern. Träger ist der Bezirk Oberbayern, Leiter seit 2014 Eike Berg. 2016 lockten sieben Ausstellungen über 10.500 Besucherinnen und Besucher in den Schafhof. Hinzu kommen rund 10.000 Menschen, die alljährlich den Johannis- und Adventsmarkt besuchen.


0 Kommentare